Mit neuem Schulplaner ins nächste Schuljahr

+
Mit bei der Veröffentlichung des Planers waren: (v.li.) Mirko Meinig von der VR-Bank, Heinz-Peter Berger, Vorsitzender des Fördervereins, Lennert, Angelika Millhoff, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Sophie, Benjamin Gottschalk, Vertrauenslehrer, und Schulleiter Andreas Hilmes.

Einheit, Struktur und Informatives in einem Planer miteinander verknüpft: Der neue Schulplaner der Johannisberg-Schule steht in den Startlöchern und bietet neben einer Menge Platz auch das ein oder andere Informative für den Unterricht.

Witzenhausen. Vor den Ferien ist die Luft bei den Schülern raus, die Motivation ist im Keller und die letzte Schulwoche wird herbei gesehnt. Nun stand kurz vor den Ferien eines im Fokus: Die Auflösung des Schulplaners und wer den Wettbewerb gewonnen hat. Denn unter der Leitung von Heinz-Peter Berger durften die Klassen an einem Wettstreit teilnehmen, der darüber entschied, welche eingereichten Bilder den Titel und die Rückseite schmücken dürfen.

Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens der Schule sollten die Schüler ein Kunstwerk einreichen, das ganz unter dem Motto „füreinander – miteinander“ stand. 22 Bilder wurden illustiert und der Kommission zur Wertung vorgelegt. „Das sind fast 100 Prozent mehr, als im Jahr davor“, so Berger, der auch für den Förderverein zuständig ist. Davon konnten jedoch nur zwei gewinnen. „Die Kommission hatte es wirklich nicht leicht und mir wäre doch fast ein Fehler unterlaufen. Gewonnen hat nämlich aus der 10a Sophie Lennert“, witzelt Berger und ruft die beiden Schüler Sophie und Lennert auf, um die Preise entgegen zu nehmen. Ihr Kunstwerk entstand in gemeinsamer Arbeit und darf nun den Titel des Planers repräsentieren. Ebenso gewonnen hat Freya aus der Klasse 6e. Ihr Bild wurde auf der Rückseite abgedruckt.

„Finanziert wird der Planer größtenteils vom Förderverein. Die Eltern müssen allein eine Kostenbeteiligung von 5 Euro tragen“, erläutert Berger. Der Planer ist für jeden Schüler verpflichtend und trägt einen pädagogischen Anteil für die Schule. Ausgeteilt werden die Kalender jedoch erst nach den Sommerferien.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Dr. Claudia Bader ist neue Chefärztin an der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel
Kassel

Dr. Claudia Bader ist neue Chefärztin an der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel

Eine Chefärztin führt künftig die Anästhesie und Intensivmedizin an der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel: Dr. Claudia Bader übernimmt am 1. Oktober die Leitung der …
Dr. Claudia Bader ist neue Chefärztin an der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.