Neuer Schulleiter der Johannisberg-Schule offiziell eingeführt

+
Begrüßen den neuen Schulleiter der Johannisberg-Schule, Andreas Hilmes (3.v.re.): (v.li.) Bürgermeisterin Angela Fischer, Dr. Antje Fenner, Thorgit Winter, Anita Hofmann und Stefan Reuß.

Der 42-jährige Andreas Hilmes ist seit diesem Schuljahr der neue Schulleiter der Johannisberg-Schule in Witzenhausen. Die Schule kennt der Pädagoge bereits - von 2009 bis 2013 war er hier Leiter des Realschulzweiges.

Witzenhausen. Vergangenen Freitag konnte Andreas Hilmes unter Anwesenheit von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen sowie geladenen Ehrengästen offiziell in das Amt des Schulleiters der Johannisberg-Schule in Witzenhausen eingeführt werden.

„Heute ist ein guter Tag für die Johannisberg-Schule und für mich ist es eine ehrenvolle Aufgabe, Sie begleitend in Ihr neues Amt einführen zu können”, so Anita Hofmann vom Staatlichen Schulamt. Unter den Gästen war auch der ehemalige Schulleiter Lothar Steinfeld anzutreffen, der im letzten Jahr in den Ruhestand versetzt wurde. „Sie haben eine Schule übergeben, auf die wir hier in Witzenhausen stolz sein können”, bedankt sich Bürgermeisterin Angela Fischer, die dem neuen Schulleiter mit einer prall gefüllten Schultüte allerhand Nützliches mit auf den Weg gab. „Ich habe mir überlegt, was man als Schulleiter vielleicht so alles gebrauchen könnte”, erklärt die Bürgermeisterin, bevor sie zahlreiche Gummibärchen, einen Globus, Erfrischungstücher, Antistressball, Geduldsspiel und Ersatzbatterien aus der Schultüte holt. Ähnliches konnte auch die Elternbeiratsvorsitzende Thorgit Winter in ihrer „Wenn”-Mappe überreichen. Darin gesammelt sind alle Wenn-Probleme mit ihren Lösungen, die auf einen Schulleiter zukommen könnten. „Damit möchte ich Sie im Namen der Elterncrew herzlich an Bord des Schulschiffes begrüßen”, so Winter.

Herzliche Glückwünsche überreichen konnte auch der Landrat des Werra-Meißner-Kreises als Schulträger: „So viele Wege, die hier ins Lehrerzimmer führten, so viele unterschiedliche Wege kann man auch gehen.“ Ich wünsche Ihnen und uns einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit”, so Stefan Reuß, der auch der stellvertretenden Schulleiterin Dr. Antje Fenner für die geleistete Arbeit in den letzten Monaten herzlich dankte. Diesem Dank schlossen sich nicht nur die Gäste, sondern auch der neue Schuleiter an.

Der 42-jährige Pädagoge war bereits vor einigen Jahren Realschulzweigleiter der Schule, bevor er 2013 stellvertretender Schulleiter an der Brüder-Grimm-Schule in Eschwege wurde und zuletzt beim Staatlichen Schulamt tätig war. „Ich freue mich sehr auf meine Zeit hier an der Johannisberg-Schule. Es ist mir eine Freude und ein Ehre, diese Schule in der wunderschönen Kirschenstadt leiten zu können”, so Andreas Hilmes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Betrunken am Steuer: Wanfriederin wird mit 2,6 Promille von der Polizei gestoppt

Anderen Verkehrsteilnehmern fiel auf, dass der PKW Schlangenlinien fuhr. Auch mehrere Leitpfosten fuhr die 46-jährige Fahrerin um.
Betrunken am Steuer: Wanfriederin wird mit 2,6 Promille von der Polizei gestoppt

14.000 Euro für die TalentWerkstatt in Eschwege

Für die Ausstattung von zwei Werkstatt-Container, zum „Hereinschnuppern" in Berufe, spendete die PSD Bank. Stimmen Sie ab für das Projekt und erhöhen Sie so die Summe um …
14.000 Euro für die TalentWerkstatt in Eschwege

Wohngebäude in Brand: Feuerwehreinsatz in Kleinvach

Gemeldet wurde der Brand eines Wohnhauses heute Morgen. Die örtlichen Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand.
Wohngebäude in Brand: Feuerwehreinsatz in Kleinvach

Hessisch Lichtenau: Winterliche Straßen sorgen für Verkehrsunfälle

Im Bereich Hessisch Lichtenau wurden mehrere Verkehrsunfälle und  -Behinderungen gemeldet. Auch in Großalmerode kamen mehrere LKWs auf der glatten Fahrbahn nicht mehr …
Hessisch Lichtenau: Winterliche Straßen sorgen für Verkehrsunfälle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.