Nicht auf's Hupen reagiert

+

Großalmerode. Jugendlicher Fahrradfahrer prallte mit Auto zusammen

Großalmerode. Glück im Unglück hatte ein 15-jähriger Radfahrer aus Großalmerode bei einem Unfall, der sich gestern um 15.15 Uhr in der Niedergutstraße in Großalmerode ereignet hat.

Der Jugendliche fuhr mit seinem Fahrrad auf der Niedergutstraße und geriet vermutlich aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden Pkw eines 25-jährigen Mannes aus Großalmerode zusammen. Während das Fahrrad auf die Fahrbahn prallte, geriet der 15-jährige durch den Aufprall auf das Fahrzeugdach, rutschte von dort auf den Kofferraum und kam schließlich hinter dem Fahrzeug auf der Straße zum Liegen. Er wurde dabei leicht verletzt.

Nach Angaben des Autofahrers soll der Jugendliche während des Fahrens einen Kopfhörer getragen und nicht auf Hupen reagiert haben. Am Fahrrad und am Pkw entstand Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Wie die Stadtwerke Eschwege mitteilt, ist das Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach aufgehoben.
Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Bildergalerie: Indiana Jones-Feeling im Actionpark Hirschhagen
Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Am Dienstagmorgen kam aus ungeklärter Ursache ein Linienbaus bei Herleshausen von der Straße ab und landet in Zaun.
Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Die Grünen des Werra-Meißner Kreises luden zum Neujahrsempfang

Bildergalerie: Neujahrsempfang der Grünen im Werra-Meißner-Kreis
Die Grünen des Werra-Meißner Kreises luden zum Neujahrsempfang

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.