Nicht nur Frau Holle ist fleißig

+

Das Holleum in Hessisch Lichtenau ist bei den Besuchern beliebt. Denn die ehrenamtlichen Helfer leisten eine ganze Menge.

Im Rahmen des Jahresabschlusstreffens der Holleums-Ehrenamtlichen wurden Yvonne Quittkat und Heidi Barth durch Lichtenaus Bürgermeister Jürgen Herwig ausgezeichnet.Yvonne Quittkat spendete aus dem Verkaufserlös Ihres Buches "Geschichten, die das Leben schrieb" und Ihrer Kunstkarten 625 Euro für das Holleum.Heidi Barth hat in diesem Jahr am häufigsten ehrenamtlichen Dienst im Frau Holle-Museum versehen. Vor gut drei Jahren eingeweiht, erfreut sich das kleine aber feine Frau-Holle-Museum größter Beliebtheit.Viele Gäste, die die Märchenstraße bereisen, machen hier Halt und sind von den Geschichten und Sagen um Frau Holle begeistert. So konnten schon Besucher aus Asien, Australien und benachbarten europäischen Ländern begrüßt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Eschweger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Der Budenzauber auf dem Marktplatz lockt mit allerlei Ständen und einem Bühnenprogramm.
Der Eschweger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Rolf Günther präsentiert Fotokalender von Hessisch Lichtenau für 2020

Hessisch Lichtenaus schönste Seiten gibt es im neuen Kalender für 2020 von Rolf Günther zu sehen
Rolf Günther präsentiert Fotokalender von Hessisch Lichtenau für 2020

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Geschwindigkeitskontrollen auf der B27 bei Albungen: 274 Verstöße an zwei Tagen

In den vergangenen Tagen wurde durch den Regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion Werra-Meißner in dem Baustellenabschnitt auf der B 27 in der Gemarkung von …
Geschwindigkeitskontrollen auf der B27 bei Albungen: 274 Verstöße an zwei Tagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.