Nicole und Udo John sind Deutsche Meister im Standard-Tanz

Die Tanzlehrerin Christina Schäfer (v.l.) von der TanzBar in Eschwege freut sich mit „ihren“ Deutschen Meistern Nicole und Udo John. Foto: Privat
+
Die Tanzlehrerin Christina Schäfer (v.l.) von der TanzBar in Eschwege freut sich mit „ihren“ Deutschen Meistern Nicole und Udo John. Foto: Privat

Nicole und Udo John aus der Eschweger Tanzschule TanzBar haben in Mannheim die Deutsche Meisterschaft der Hobby League im Standard-Tanz gewonnen.

Eschwege. Seit dem 9. Juli können sich Nicole und Udo John Deutsche Meister nennen. Sie haben in Mannheim am World Dance Council German Open Championship der Professionals und Amateure teilgenommen und sind Deutsche Meister in der Hobby League im Standard-Tanz in ihrer Altersklasse geworden.

Bei den Deutschen Tanzschul-Meisterschaften anzutreten war Neuland für das Paar. Bisher hatten sie nur bei zwei kleineren Turnieren mitgetanzt. "Mit so einem tollen Erfolg haben wir nicht gerechnet", so Nicole John. "Unser Erfolg zeigt die gute Unterrichtsqualität bei Christina Schäfer in der Tanzschule TanzBar. Dabei haben wir noch nicht einmal besonders auf die Deutschen Meisterschaften hintrainiert. Wir haben einfach von Anfang an alles richtig gelernt und im Turnier auch so getanzt."

Auch Christina Schäfer freut sich für die beiden. Sie ist überzeugt, dass mehrere Paare ihrer Tanzschule dieses Niveau erreichen können.

Regelmäßige Medaillenprüfungen sichern das Unterrichtsniveau

Auf dem Weg zu den Tanzturniererfolgen helfen die regelmäßig in der Tanzschule abgenommenen Medaillenprüfungen. Sie sichern das Unterrichtsniveau und spornen die Teilnehmer zu neuen Erfolgen an. Die Teilnehmerzahl zeigt, dass auch der Spaß am Tanzen nicht zu kurz kommt.

"Man kann Spaß haben und trotzdem alles richtig lernen", so Schäfer. "Vielleicht fahren im nächsten Jahr noch mehr Paare unserer Tanzschule zu den Deutschen Meisterschaften", freut sich Christina Schäfer.

Richtig Tanzen lernen kann man in der TanzBar in den neuen Kursen ab September.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bauboom in Hessisch Lichtenau

In Hessisch Lichtenau gibt es auf dem Roten Land einen Bauboomcc
Bauboom in Hessisch Lichtenau

Wildgänse bevölkern im Winter das Werratal: Monitoring-Projekt ist hessenweit einmalig

Das hessenweit einzigartige Projekt „Wildgans Monitoring“ zieht Zwischenbilanz und die fällt sehr positiv aus. Sie sind nicht zu übersehen und schon gar nicht zu …
Wildgänse bevölkern im Winter das Werratal: Monitoring-Projekt ist hessenweit einmalig

Vorsicht, bissig! Bürgerversammlung in Hessisch Lichtenau

Bürgerversammlung verschafft dem Ärger der Bürger von hessisch Lichtenau Luft
Vorsicht, bissig! Bürgerversammlung in Hessisch Lichtenau

Lichtenauer Förderstufe zieht um

In Hessisch Lichtenau zieht die Förderstufe in 2020 um - es geht in die Freiherr-vom-Stein-Straße
Lichtenauer Förderstufe zieht um

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.