Wo ist Onkel Hubert und wo Tante Else?

+

Der historische Wanfried-Kalender 2015 ist seit heute erhältlich. Probeblättern kann man im Café Hennings in der Marktstraße.

Wanfried. Das alte Jahr geht, der neue historische Kalender von Wanfried kommt. "Von alt bis neu", so hat der Journalist und Verleger Günter Gleim die Ausgabe für 2015 genannt. Obwohl "neu" eigentlich nur ein Foto ist, das vom Jahrhundert-Hochwasser 2013. Im Kalender der Werrastadt ist der Wanfrieder Hafen wieder auf einem gut 100 Jahre alten Foto zu sehen, mit Schlagdscheunen, die heute nicht mehr da sind.

"Es geht aber nicht nur um Gebäude, es geht natürlich auch wieder um Wanfrieder Bürger", erzählt Günter Gleim, der mit dem Februarbild einen Wanfrieder Schützenbruder besonders ehren will. "Die Schützenfahne trägt auf diesem Foto der heute älteste Schützenbruder, Ernst Hähnert. Er wird am 7. Februar 100 Jahre alt", sagt Gleim.

Menschen beim Feiern, Musizieren und Arbeiten

Und auch die anderen Fotos aus alten Zeiten zeigen die Menschen beim Feiern, Musizieren oder auch mal beim Arbeiten, wie dem Verladen von Kalkschotter am Bahnhof in den 1920er Jahren. "Ich habe die Fotos dieses Mal ausführlicher beschrieben", so Gleim, das sei ein Wunsch der Wanfrieder Schulen gewesen. Und die wichtigsten Wanfrieder Termine sind ebenfalls wieder vermerkt.

Viele Wanfrieder haben einer neuen Auflage des Kalenders entgegen gefiebert, schließlich macht das Forschen nach Verwandten und Bekannten, Freunden und Vereinskameraden großen Spaß. Akribisch wird mit Lupe und Brille gesucht, "Wo ist Onkel Hubert? Wo ist Tante Else und – ach da bist ja du als Zwölfjähriger", heißt es dann. Und das ist vielleicht das Geheimnis des Erfolges, den der Kalender alle Jahre wieder hat, abgesehen davon ist er das ideale Geschenk von Wanfriedern an Wanfrieder.

Der Kalender wird ab 6. Dezember in gewohnt hoher Qualität im Format DIN A3 für 16,80 Euro bei Wanfrieder Handarbeiten – Susanne Dahmer, REWE und EDEKA erhältlich sein. Probeblättern und raten kann man im Café Hennings in der Marktstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Am Montag wird in der Gemeindevertretersitzung von Neu Eichenberg über die Zukunft des Sonderlogistikgebietes beraten
Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Das Gelände am Ostufer des Werratalsees ist noch bis Herbst diesen Jahres verpachtet, erst danach kann eine andere Nutzung beginnen.
Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Lichtenau e.V.: Dr. Henrick Fahner übernimmt Position von von Dr. Franz-Josef Müller im Nachsorgezentrum
Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.