Open Flair zum zehnten Mal in Folge ausverkauft

Flair-Chef Alexander Feiertag präsentiert erstmals 150 Acts vom 9. bis 13. August

Eschwege - Das Open Flair-Festival in Eschwege kommt immer näher. In wenigen Wochen heißt es dann wieder: Ausnahmezustand in der Kreisstadt – und das nicht nur auf dem Festivalgelände, sondern in der gesamten Innenstadt. Und auch wenn es noch einige Woche dauert bis zum Open Flair, ist das Festival bereits jetzt zum zehnten Mal in Folge ausverkauft wie Flair-Chef Alexander Feiertag berichtet. „In dieser Woche gibt es noch einige wenige Rückläufer, die dann nochmal zum Verkauf angeboten werden.“

Ansonsten laufen derzeit die Vorbereiten auf Hochtouren. In den nächsten Tagen werden Kleinkunstprogramm, Walk-Acts, das Programm im E-Werk sowie das Kinderprogramm vorgestellt. Ganz neu wird die Liedermacher-Bühne auf dem Hof des E-Werks sein. Auch der Electro-Garten zwischen Campingplatz und Seebühne feiert in diesem Jahr seine Premiere. Desweiteren kann man sich auch an der Becks-Arena wieder auf eine Überraschung freuen. „Insgesamt kommen wir in diesem Jahr auf 150 Acts“, sagt Feiertag, der hiermit eine absolute Höchstmarke erreicht.

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann brachte Ex-Freundin zum Sprung aus dem Fenster: 24-Jähriger erhält Bewährungsstrafe

Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Bedrohung musste sich vergangene Woche ein 24-Jähriger aus Beverungen vor dem Amtsgericht …
Mann brachte Ex-Freundin zum Sprung aus dem Fenster: 24-Jähriger erhält Bewährungsstrafe

Aktion Jugend bekam 2.000 Euro für neuen Bus in Hessisch Lichtenau

Noch fehlen der Aktion Jugend rund 3.000 Euro für einen neuen Bus in Hessisch Lichtenau
Aktion Jugend bekam 2.000 Euro für neuen Bus in Hessisch Lichtenau

Waldkappel bietet Bürgerinformationen via Whatsapp an

Waldkappel setzt bei der Bürgerinformation auf Whatsapp
Waldkappel bietet Bürgerinformationen via Whatsapp an

Großalmerodes Jugendfeuerwehr hat neue Sicherheitsstiefel bekommen

In Großalmerode übergab jetzt Bürgermeister Finn Thomsen neue Sicherheitsstiefel an die Jugendfeuerwehr
Großalmerodes Jugendfeuerwehr hat neue Sicherheitsstiefel bekommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.