Palm Strikers spendeten 1.140 Euro an Eschweger Einrichtungen

+

Je 570 Euro haben die Palm Strikers an Werraland und die Kita Mauerstraße gespendet. Das Geld stammt aus dem Benefiz-Fußballturnier zum Johannisfest.

Eschwege. "Uns fehlen fast die Worte, das ist einfach super. Vielen Dank", sagten Werraland-Vorstandsmitglied Andrea Röth-Heinemann und Heidi Ott, Leiterin der Kita Mauerstraße, zur Spende der Eschweger Palm Strikers. Jeweils 570 Euro übergaben der 2. Vorsitzende Frank Lepper und Kassenwart Ralf Brill an die beiden Einrichtungen.

Seit Jahren spenden die Palm Strikers für soziale Zwecke. Die Gelder stammen aus einem Benefiz-Fußballturnier, das traditionell am Johannisfest-Samstag ausgetragen wird. "In diesem Jahr stand das Turnier wegen der großen Hitze allerdings kurz vor der Absage", warf Lepper einen Blick zurück auf die Rekordtemperaturen Anfang Juli.

Umso größer ist sein Dank in Richtung der acht Mannschaften, die das Turnier unbedingt spielen wollten. Ein Turnier der besonderen Art, denn zum dritten Mal spielten Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam um den Siegerpokal. "Unser Inklusions-Turnier wird sehr gut angenommen. Es ist toll, wie sehr sich auch die Teams aus den Behinderten-Werkstätten Kassel und Göttingen auf das Event freuen", so Lepper.

Möglich werden die Spenden der Palm Strikers durch den Verkauf von Speisen und Getränken am Turniertag, aber vor allem durch die Einnahmen aus einer Tombola. "Hier geht unser großer Dank an die Eschweger Geschäftsleute. Ohne deren Unterstützung wären solche Spendenbeträge nicht möglich", sagt Frank Lepper. Angetan waren die Palm Strikers auch von den drei jungen Schiedsrichtern, die die Spiele leiteten. Denn die verzichteten auf ihre Gage, rund 60 Euro pro Schiedsrichter.

In der Kita Mauerstraße werden die 570 Euro für die neue Matschanlage im Garten eingesetzt. "Ohne Spenden könnten wir einiges zu Gunsten der Kinder nicht mehr realisieren", sagt Heidi Ott. Andrea Röth-Heinemann hat ebenfalls eine sinnvolle Verwendung für die Spende gefunden: "Wir werden damit eines unserer Inklusionsprojekte für unserer Sportler fördern."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.