Palm Strikers unterstützten "Eschwege Hilft" mit 400 Euro

+
Die Palm Strikers besuchten die „Eschwege-Hilft“-Helfer in der Mauerstraße. Foto: Privat

Der FFV Palm Strikers Eschwege überraschte die Mannschaft der Flüchtlingsinitiative "Eschwege Hilft" mit einer Spende von 400 Euro.

Eschwege. Große Überraschung am vergangenen Mittwoch in der Sammelstelle von "Eschwege Hilft": Die Vorstandsmitglieder des FFV Palm Strikers Eschwege mit Vorsitzendem Alexander Lieberknecht, Kassenwart Ralf Brill und Spartenleiter Rene Horstmann überraschten die Mannschaft der Hilfsinitiative mit einer Spende von 400 Euro.

Das Geld stammt aus dem Hallenfußballturnier, das die Freizeitkicker am 13. Februar ausgerichtet haben. Die Organisatoren von "Eschwege Hilft", Aylin Abhau, Bianca Cardoso, Frank Daumann und Karl Montag, hatten den Finalsieg der "Palmis" seinerzeit live in der Halle verfolgt.

Großes ehrenamtliches Engagement über Eschwege hinaus

"Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jedes Jahr für soziale Einrichtungen oder Initiativen zu spenden. Die Initiative ‚Eschwege Hilft‘ haben wir wegen des großen ehrenamtlichen Engagements vieler Menschen aus Eschwege und Umgebung ausgewählt", sagte Alexander Lieberknecht. "Mit dem Geld werden wir Kleidung sowie Dinge für Kinder kaufen, die dringend gebraucht werden", erklärte Karl Montag.

Bei einem Nachmittagskaffee erläuterten die Helfer den Spendern anschließend die Abläufe in der Mauerstraße. Dabei stellten sie heraus, dass weitere Helfer dringend benötigt würden. Die Ehrenamtlichen sind schließlich nicht nur in der Kleidersammelstelle in der Mauerstraße tätig, sondern auch in der Kleiderausgabe in der Überlaufeinrichtung in der Helgoländer Straße. Auch sind Spenden jederzeit willkommen.

"Eschwege Hilft" ist unter Telefon 0151-44029505 und bei Facebook zu erreichen. Ein Besuch in der Mauerstraße ist zu den Öffnungszeiten (mittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 15 Uhr) möglich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Dem vor einigen Tagen an der Landstraße gefundenen Muffel-Lämmchen geht es sehr gut. „Elsa" wohnt nun beim Wanfrieder Tierarzt Dr. Ernst-Wilhelm Kalden und wird dort mit …
Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Zwei Frauen aus Bad Sooden-Allendorf wollen ihrer Heimatstadt helfen mit "Stadtverliebt"
Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Unbekannte stellten illegal Altöl und Sperrmüll an der B 27 bei Kleinvach ab

Unbekannte lagerten größere Mengen an Altöl und Sperrmüll an der Bundesstraße 27 bei Kleinvach ab, die Polizei sucht Zeugen.
Unbekannte stellten illegal Altöl und Sperrmüll an der B 27 bei Kleinvach ab

Erster Todesfall durch Corona - Der Werra-Meißner-Kreis meldet 47 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen

17  Personen sind nach einer Infektion mit Covid-19 inzwischen wieder genesen.
Erster Todesfall durch Corona - Der Werra-Meißner-Kreis meldet 47 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.