Die Parkgebühren werden bis Jahresende in der Eschweger Innenstadt abgeschafft 

Parkscheinautomaten werden bis Ende des Jahres in Eschwege arbeitslos.
+
Parkscheinautomaten werden bis Ende des Jahres in Eschwege arbeitslos.

Freises Parken in der Eschweger Innenstadt wurde als kleines Konjunkturprogramm für den Handel von den Stadtverordneten beschlossen.

Eschwege. Mit den Stimmern der Koalition aus CDU, FDP und FWG hat die Eschweger Stadtverordnetenversammlung beschlossen die Parkgebühren in der Innenstadt bis Ende des Jahres auszusetzen und auf Sondernutzungsgebühren in der Außengastronomie zu verzichten. Stefan Schneider, der Fraktionsvorsitzende der CDU, nannte die Senkung in seiner Antragsbegründung „ein  kleines Konjunkturprogramm für Eschwege. Menschen sollen in die Innenstadt gelockt eingeladen werden und nicht auf der grünen Wiese oder im Internet einkaufen", formulierte er.

Die Opposition war gegen die Aussetzung der Parkgebühren, weil sie darin ein falsches Signal sieht, wieder mehr das Auto zu benutzen, um in die Innenstadt zu kommen. „Wir öffnen die Innenstadt für ein Verkehrschaos. Die Geschäftswelt leidet nicht an den Parkgebühren", argumentierte Jörg Heinz (SPD).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eschwege bekommt Badespaß mit See im See

Die Tauchplane am Eschweger Ufer des Werratalsees wird derzeit installiert.
Eschwege bekommt Badespaß mit See im See

Das Auto als Waffe: Versuchter Totschlag in Hessisch Lichtenau?

Es wird ermittelt. weil in Streit zwischen zwei Männern so weit eskalierte, dass ein 30-Jähriger mit dem Auto angefahren wurde.
Das Auto als Waffe: Versuchter Totschlag in Hessisch Lichtenau?

Autofahrer fährt 13-jährigen Fahrradfahrer in Eschwege an und flüchtet

Gestern Abend wurde ein Junge in der Dünzebacher Straße von einem roten Golf oder Polo angefahren, die Polizei sucht Zeugen.
Autofahrer fährt 13-jährigen Fahrradfahrer in Eschwege an und flüchtet

Drei Einbrüche in Bad Sooden-Allendorf in einer Nacht

Ein Kindergarten, eine Lackiererei und das Sportinternat waren Ziele von Einbrechern.
Drei Einbrüche in Bad Sooden-Allendorf in einer Nacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.