Patient aus Eschweger Krankenhaus wird vermisst

+
Der Vermisste Anton B.

Der 68-Jährige Anton B. (Foto), Patient im Eschweger Krankenhaus, wird seit Mittwoch vermisst.

Eschwege - Seit dem 10. Januar wird aus dem Eschweger Krankenhaus (ZPP) der 68-jährige Anton B. aus Berlin vermisst. Dieser hatte die Station gegen 13:30 Uhr verlassen und wollte gegen 16 Uhr wieder zurück sein.

Da die Ermittlungen möglicher Aufenthaltsorte bislang negativ verliefen, wurden am heutigen Vormittag die Suchmaßnahmen in und um Eschwege intensiviert. Dabei werden die Suchmaßnahmen durch einen Polizeihubschrauber, einem Mantrailer und der Wasserschutzpolizei unterstützt.

Beschreibung des Vermissten: Graues Haar, Stirnglatze, ca. 187 cm groß (siehe Bild). Angaben zur Bekleidung liegen nicht vor.

Hinweise nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

+++Aktualisierung: 12.01.18+++

Die Suche nach dem vermissten 68-Jährigen am gestrigen Tag verlief trotz unterstützenden Einsatz von Hubschrauber, Mantrailer / Flächentrailer (DLRG) und Rettungshundestaffel Werra-Meißner ohne Erfolg. Die Ermittlungen ergaben, dass der Vermisste letztmalig am gestrigen Donnerstag, gegen 09:30 Uhr, an der Esso-Tankstelle in der Reichensächser Straße in Eschwege gesehen wurde.

Auch die Ermittlungen in Berlin im Umfeld der Wohnanschrift führten nicht zum Auffinden des Vermissten.

Hinsichtlich der Bekleidung ist zwischenzeitlich bekannt, dass der Vermisste braune Wanderschuhe mit einer offenen Naht an einem der beiden Schuhe, eine schwarze Trekking-Hose und eine schwarze Fleece-Jacke mit einer farbig abgesetzten dünnen Naht, trägt. Weiterhin trägt der 68-Jährige derzeit einen Drei-Tage-Bart und ist zudem abgemagert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau: Winterliche Straßen sorgen für Verkehrsunfälle

Im Bereich Hessisch Lichtenau wurden mehrere Verkehrsunfälle und  -Behinderungen gemeldet. Auch in Großalmerode kamen mehrere LKWs auf der glatten Fahrbahn nicht mehr …
Hessisch Lichtenau: Winterliche Straßen sorgen für Verkehrsunfälle

Angela Fischer eröffnete zum letzten Mal den Neujahrsempfang in Witzenhausen

Ein emotionaler und dennoch lustiger Neujahrempfang 2018
Angela Fischer eröffnete zum letzten Mal den Neujahrsempfang in Witzenhausen

Hessisch Lichtenau verpflichtet Stadtbrandinspektor und Stellvertreter

Nach zwei Monaten Vakanz verpflichtete die Stadt Hessisch Lichtenau Falk Klingbeil als neuen Stadtbrandinspektor und Timo Imdahl als dessen Stellvertreter.
Hessisch Lichtenau verpflichtet Stadtbrandinspektor und Stellvertreter

Neujahrsempfang im Hochzeitssaal Bad Sooden-Allendorf

Der erste öffentliche Neujharsempfang der Stadt Bad Sooden-Allendorf war ein voller Erfolg
Neujahrsempfang im Hochzeitssaal Bad Sooden-Allendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.