Pferd in Gertenbach und Rind in Berkatal angefahren

Blaulichter
+
Blaulichter

Zwei Unfälle mit ausgebrochenen Nutztieren innerhalb von nur neun Stunden im Landkreis.

Eschwege. Um 04.28 Uhr befuhr vergangene Nacht ein 42-jähriger Lkw-Fahrer aus Northeim die B 80 zwischen Witzenhausen und Gertenbach. In Höhe von „Freudenthal" überquerte beim Vorbeifahren ein Pferd die Straße, das sich zuvor aus seiner Koppel unterhalb der B 80 entfernt hatte. Das Pferd drehte jedoch wieder um und lief zurück in Richtung Koppel, wobei es mit der rechten Fahrzeugseite des Lkws zusammenstieß. Das Pferd wurde dadurch verletzt, am Lkw entstand geringer Sachschaden von 250 Euro.

Berkatal. Ein 55-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Berkatal befuhr gestern Abend, um 19.50 Uhr, die L 3244 zwischen Frankenhain und Frankershausen. Zu dieser Zeit waren 15 Rinder von einer benachbarten Weide ausgebrochen und auf der L 3244 unterwegs. Mit einem der Rinder kollidierte der Pkw-Fahrer, wodurch ein Sachschaden von ca. 2500 EUR an seinem Auto entstand. Das Rind wurde anschließend mit den anderen Tieren wieder zur Weide zurückgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werra-Meißner: Falsche Polizisten erkundigten sich Telefonisch über Vermögenverhältnisse

Polizei warnt vor falschen Polizisten am Telefon und gibt Sicherheitstipps
Werra-Meißner: Falsche Polizisten erkundigten sich Telefonisch über Vermögenverhältnisse

Mähdrescher geriet auf Feld bei Hollstein in Brand

Mähdrescher brannte wegen technischem Defekt - Feuerwehr konnte schlimmeres verhindern
Mähdrescher geriet auf Feld bei Hollstein in Brand

Das sind Hessens beliebtetes Seen in Hessen bei Instagram

Edersee ist Hessens beliebtester See bei Instagram, Werratalsee landet auf Platz 5
Das sind Hessens beliebtetes Seen in Hessen bei Instagram

Waldhof: Kleine Siedlung macht sich fit für die Zukunft

Der Altersdurchschnitt sinkt in Waldhof und die Möglichkeiten für Kinder zum Spielen nehmen zu
Waldhof: Kleine Siedlung macht sich fit für die Zukunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.