Pferd in Gertenbach und Rind in Berkatal angefahren

+
Blaulichter

Zwei Unfälle mit ausgebrochenen Nutztieren innerhalb von nur neun Stunden im Landkreis.

Eschwege. Um 04.28 Uhr befuhr vergangene Nacht ein 42-jähriger Lkw-Fahrer aus Northeim die B 80 zwischen Witzenhausen und Gertenbach. In Höhe von „Freudenthal" überquerte beim Vorbeifahren ein Pferd die Straße, das sich zuvor aus seiner Koppel unterhalb der B 80 entfernt hatte. Das Pferd drehte jedoch wieder um und lief zurück in Richtung Koppel, wobei es mit der rechten Fahrzeugseite des Lkws zusammenstieß. Das Pferd wurde dadurch verletzt, am Lkw entstand geringer Sachschaden von 250 Euro.

Berkatal. Ein 55-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Berkatal befuhr gestern Abend, um 19.50 Uhr, die L 3244 zwischen Frankenhain und Frankershausen. Zu dieser Zeit waren 15 Rinder von einer benachbarten Weide ausgebrochen und auf der L 3244 unterwegs. Mit einem der Rinder kollidierte der Pkw-Fahrer, wodurch ein Sachschaden von ca. 2500 EUR an seinem Auto entstand. Das Rind wurde anschließend mit den anderen Tieren wieder zur Weide zurückgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Ausstellung in Witzenhausen klärt über Möglichkeiten zur Sanierung mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen sowie Fördermaßnahmen auf
Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Nur noch bis Anfang November im Keudell'schen Schloss: Heimatmuseum Wanfried zieht um

Das Wanfrieder Heimatmuseum und Dokumentationszentrum zur deutschen Nachkriegsgeschichte öffnet am Sonntag, 3. November, für Besucher und Interessierte letztmalig in den …
Nur noch bis Anfang November im Keudell'schen Schloss: Heimatmuseum Wanfried zieht um

Häusliche Gewalt bei Eschwege - 24-Jähriger schlug Freundin blutig

Häusliche Gewalt bei Eschwege - 24-Jähriger schlug Freundin blutig

Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Die Firma Reiß verleiht seit über 30 Jahren Filme in Großalmerode. Inzwischen hat man mehrere Geschäftszweige
Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.