17 Pflegefachkräfte haben Weiterbildung PalliativeCare absolviert

+

17 Teilnehmer der berufsbegleitenden Weiterbildung „Palliative Care für Pflegefachkräfte" haben ihren 160-stündigen Kurs erfolgreich beendet.

Werra-Meißner. Die 17 Teilnehmer der berufsbegleitenden Weiterbildung "Palliative Care für Pflegefachkräfte" haben ihren Kurs erfolgreich beendet. Ilona Friedrich, Leiterin des Fachbereichs Jugend, Familie, Senioren und Soziales beim Landkreis, sowie Dr. Harald Dippel, Dr. Uwe Ellringmann, Ulrike Mathias, Marina Krischeu, und Brigitte Kiese vom Hospiz- und PalliativNetz Werra-Meißner übergaben ihnen die Zertifikate.

Die Pflegefachkräfte haben ber das Jahr verteilt 160 Unterrichtsstunden absolviert. Palliative Care ist die ganzheitliche Versorgung und Begleitung schwerstkranker Menschen in der letzten Lebensphase. Spezielles pflegerisches Handlungswissen wie Linderung von Schmerzen und belastenden Symptome gehören ebenso dazu wie die Beachtung von spirituellen und ethischen Aspekten sowie die Trauerbegleitung.

17 Teilnehmer aus dem Werra-Meißner-Kreis und dem Landkreis Fulda

Es nahmen teil: Sandra Bock (Häusliche Krankenpflege Wehretal), Mona Brand und Markus Eckhardt (Klinikum Werra-Meißner, Eschwege), Iris Gabel (AscleonCare, Witzenhausen), Guntraud Gerstenberg (Balzerborn, Bad Sooden-Allendorf), Katharina Glodny und Stefanie Göbel (AWO mobil, Sontra), Susanne Heckmann (Salus, Wanfried), Nicolette Hellwig (St. Elisabeth Klinik Hünfeld), Sarah Hübenthal, (Rhenanus, Bad Sooden-Allendorf), Andy Lechtenfeld (GIP), Delia Ratz, (AWO-Seniorenzentrum Eschwege), Mandy Shabaev (St. Elisabeth Klinik Hünfeld), Rebecca Späth (Klinikum Werra-Meißner, Witzenhausen), Sabine Weiland (Hospizgruppe Witzenhausen), Sabine Werner (Rhenanus, Bad Sooden-Allendorf) und Varinia Ziegler (Pflegedienst Scholz).

Der nächste Kurs beginnt am 27. Januar 2016. Informationen gibt die Geschäftsstelle des Hospiz- und PalliativNetzes, Töpfergasse 30a in Eschwege, unter Telefon 05651-9923951 sowie online unter www.hpnwm.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Dem vor einigen Tagen an der Landstraße gefundenen Muffel-Lämmchen geht es sehr gut. „Elsa" wohnt nun beim Wanfrieder Tierarzt Dr. Ernst-Wilhelm Kalden und wird dort mit …
Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Zwei Frauen aus Bad Sooden-Allendorf wollen ihrer Heimatstadt helfen mit "Stadtverliebt"
Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Unbekannte stellten illegal Altöl und Sperrmüll an der B 27 bei Kleinvach ab

Unbekannte lagerten größere Mengen an Altöl und Sperrmüll an der Bundesstraße 27 bei Kleinvach ab, die Polizei sucht Zeugen.
Unbekannte stellten illegal Altöl und Sperrmüll an der B 27 bei Kleinvach ab

Erster Todesfall durch Corona - Der Werra-Meißner-Kreis meldet 47 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen

17  Personen sind nach einer Infektion mit Covid-19 inzwischen wieder genesen.
Erster Todesfall durch Corona - Der Werra-Meißner-Kreis meldet 47 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.