Pils und Hefeweizen der Eschweger Klosterbrauerei wird mit DLG Goldmedaille ausgezeichnet

+
Braumeister Christian Flender (v.li.) und zwei aus seiner Mannschaft Peter Bormann und Marc Fernau sind stolz auf ihre Goldmedaillen für Pils und Hefeweizen.

Zwei Biere der Eschweger Klosterbrauerei sind mit Goldmedaillen der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) ausgezeichnet worden.

Eschwege - Doppelt freuen können sich Bierbrauer der Eschweger Klosterbrauerei, denn in diesem Jahr wurden ihnen zwei Goldmedaillen der Deutschen Landwirtschafts Gesellschaft (DLG) verliehen. „DLG-prämierte Biere stehen nachweislich für höchste Braukunst und überzeugen durch ihren Genusswert. Alle Produkte wurden in neutralen Tests auf Basis von wissenschaftlich abgesicherten Prüfmethoden von Experten getestet. Auf diese Weise erhalten sowohl die Brauerei wie auch die Verbraucher wertvolle Informationen zu den prämierten Produkten“, unterstreicht Thomas Burkhardt, der Bereichsleiter im DLG-Testzentrum. Für den Braumeister der Klosterbrauerei, Christian Flender, ist die Medaille eine Auszeichnung. „Ich freue mich sehr, dass in diesem Jahr das Pils und das Weizen die Goldmedaille bekommen haben. Dafür haben sich alle vom Sudhaus bis zur Abfüllung Mühe gegeben, damit wir unsere Biere zur Goldreife bringen“, sagt er.

In jedem Jahr reicht die Eschweger Klosterbrauerei ein bis zwei Biere ein. Es werden nicht mehr Biere begutachtet, weil die Testungen kostspielig sind. Umso mehr freut es die Mitarbeiter, dass die beiden beliebtesten Produkte der Brauerei nun diese Auszeichnung erhalten haben. „Das Gold ist für unsere Brauer“, sagt Tanja Beck vom Marketing der Eschweger Klosterbrauerei. „Für uns im Marketing ist das eine tolle Auszeichnung, weil sie dem Verbraucher eine wichtige Orientierung bietet,“ erläutert sie.

Das Eschweger Klosterbräu Pils hat die Prüfer mit seiner ausgeglichenen Bitterkeit, dem vollen, frischen Hopfenaroma, der hervorragenden Reinheit und seiner Spritzigkeit überzeugt. Das Jacobinus Hefe-Weizen hat mit seinem unvergleichlich reinen Aroma, der knapp gehaltenen Bitterstoffmenge, dem angenehmen Kohlensäuregehalt und seiner Geschmacksstabilität überzeugt. „Wir produzieren nicht nur irgendein Bier, das irgendwo hin geliefert wird, sondern ein Bier von hervorragender Qualität, speziell nach dem Geschmack der Menschen der Region, mit Braugerste der heimischen Landwirte, das ist die Philosophie der Eschweger Klosterbrauerei“, berichtet Tanja Beck. Dieser Erfolg gibt ihnen Recht.

Extra-Info: DLG Medaillen

Seit 1975 reicht die Eschweger Klosterbrau-erei ihre Biere zu Testzwecken bei der DLG ein. Jacobinus Hefe Weizen wurde im Jahr 2000 neu gebraut und wurde seitdem regelmäßig ausgezeichnet. 2011 wurde der Eschweger Klosterbrauerei der Bundesehrenpreis in Berlin verliehen, dies ist die höchste Qualitätsauszeichnung für Nahrungs- und Genussmittel in Deutschland. Der „Preis der Besten in Gold“ wurde der Eschweger Klosterbrauerei im Herbst 2011 verliehen. Diese Auszeichnung erhalten nur die Brauereien, die über Jahre sehr gute Qualität abliefern

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Big Drill Run bei Großalmerode - auch Hunde können daran teilnehmen
Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Brennender Polo in Waldkappel: Polizei sucht Brandstifter

Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis vom Wochenende.
Brennender Polo in Waldkappel: Polizei sucht Brandstifter

Sportlerheim in Sachsenhausen wurde Ziel von Einbrechern

Mehrere Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis aus den vergangenen Tagen.
Sportlerheim in Sachsenhausen wurde Ziel von Einbrechern

Kamerateam auf dem Acker: HR filmte in Neu-Eichenberg

Das Tauziehen für und wider das geplante Logistikgebiet in Neu-Eichenberg zieht zunehmend überregionales mediales Interesse auf sich:
Kamerateam auf dem Acker: HR filmte in Neu-Eichenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.