Planungen für Großalmerodes Heimatfest schreiten gut voran

+
Klärten über den aktuellen Stand des Heimatfestes in großalmerode auf, dass 2020 stattfindet: (v.li.) Bürgermeister Finn Thomsen, Frank Anacker und Stefan Möller. Bisher liege man sehr gut im Zeitplan, wie es das Trio erklärte. 

In einem Jahr hat das Warten in Großalmerode ein Ende, denn 2020 ist Heimatfest-Jahr

Großalmerode. Das Heimatfest in Großalmerode - oder Almerode, wie es Einheimische nennen - ist nicht ein einfaches Fest, es ist DAS Fest in der Tonstadt. In einem Jahr ist es endlich soweit, dann ist die ewige Warterei von fünf Jahren wieder einmal vorbei und es wird fünf Tage am Stück gefeiert.

Die Planungen laufen bereits jetzt auf Hochtouren, wie Bürgermeister Finn Thomsen zusammen mit Frank Anacker mitteilte. Die Festtage auf dem „Köppchen“ - dem Festplatz - vom 18. bis 22. Juni mit ihrem groben Plan stehen bereits fest:

Am Donnerstag findet das Altstadtfest statt, welches vom Gewerbeverein Großalmerode organisiert wird.

Der Freitag steht im Zeichen der Heimatfest-Disco.

Highlight wird dann der Samstag mit dem Almeröder-Abend, wenn im Festzelt die große Show von Almeröder für Almerödern stattfindet. Rund 1.500 bis 1.600 Plätze wird es geben, Karten sollte man sich daher schnell sichern. In der Vergangenheit war es keine Frage, ob die Show ausverkauft sein wird, sondern wie schnell.

Am Tag darauf, sonntags, zieht dann wieder der Festzug durch die Stadt, bevor am Montag der Frühschoppen auf das Köppchen lockt.

Neues Sicherheitskonzept

„Aufgrund der weltweiten Entwicklung in den vergangenen Jahren wird es auch in Großalmerode ein ausgearbeitetes Sicherheitskonzept geben, zudem wird der Einlass ins Festzelt, gerade zum Abend der Almeröder neu gestaltet“, erklärt Bürgermeister Thomsen. Am Ende soll alles glatter ablaufen. Ein Heimatspiel wird auch wieder aufgeführt, dieses Mal heißt es „Besuch aus Boston“.

„Neben den Festtagen wird es bereits im Vorfeld einige Veranstaltungen geben, wir möchten, dass hierbei auch die Ortsteile stärker eingebunden werden“, erklärt Anacker. Und Thomsen ergänzt: „Es ist uns ganz wichtig, dass die Ortsteile mit dabei sind, schließlich ist das Heimatfest für alle Bürger Großalmerodes gedacht und nicht nur die Kernstadt.“

Ob es wieder ein Spiel ohne Grenzen gibt steht noch offen, auch andere Wettbewerbsformen sind denkbar, wie es Anacker mitteilte. Generell werden für nächstes Jahr noch Kräfte für das Organisationsteam sowie Show-Acts für den Abend der Almeröder gesucht.

„Wir möchten den Abend der Almeröder möglichst vielfältig und abwechslungsreich gestalten, dabei sollen die jeweiligen Acts nur rund 10 Minuten lang sein. Wir sind dabei für Einzelpersonen und Gruppen offen“, erklärt Anacker. „Als Festwirt konnten wir Schinkel’s aus Witzenhausen gewinnen, was uns freut, dass es jemand aus der Region ist“, so Thomsen.

Vorschläge für den Abend der Almeröder nimmt Frank Anacker per Email entgegen unter: frankanacker@freenet.de Bewerbungen für das Heimatspiel „Besuch aus Boston“ nimmt Gundula Klinge unter: gundula.klinge@grossalmerode.de oder Tel.: 05604-933552 entgegen.

Heimatfestartikel gibt es bisher noch nicht zu kaufen, sie könnten jedoch gegen Jahresende vorgestellt werden. 2015 gab es etwa die Stadtflaggen und die Tontiegel-Tassen sowie die CD mit Heimatfestliedern.

Ob es wieder einen Ton-König oder Ton-Königin geben wird steht derzeit noch nicht fest. Beim vergangenen Heimatfest konnte kein Nachfolger gefunden werden, da niemand die Rolle der Symbolfigur übernehmen bzw. am Wettbewerb zur Suche teilnehmen wollte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Woche der Witzenhäuser startet am Samstag mit Fairem Frühstück

Seit fünf Jahren bereichert die Woche der Witzenhäuser das kulturelle Programm in der Kirschenstadt. Am kommenden Samstag ist es soweit: Die Woche der Witzenhäuser steht …
Woche der Witzenhäuser startet am Samstag mit Fairem Frühstück

"Komm ins Herz"- Konzert im Witzenhäuser Rathaussaal

Zu einem besonderen und bislang einmalige Konzert laden die Gleichstellungsbeauftragte des Werra-Meißner-Kreises, Thekla Rotermund-Capar, und Katja Eggert, Beauftragte …
"Komm ins Herz"- Konzert im Witzenhäuser Rathaussaal

Ab morgen ist die Bundesstraße zwischen Reichensachsen und Eschwege tageweise gesperrt

Die Bundesstraße muss zwischen dem 25. und 29. April voll gesperrt werden. Grund sind die Arbeiten an der Heubergbrücke in Eschwege.
Ab morgen ist die Bundesstraße zwischen Reichensachsen und Eschwege tageweise gesperrt

Die B 27 ist derzeit bei Ellershausen gesperrt: Lkw soll auf Traktor aufgefahren sein

Bei einem Auffahrunfall auf der B 27 bei Bad Sooden-Allendorf/Ellershausen wurde der Fahrer eines Traktors verletzt, als ein Lkw auf sein Fahrzeug auffuhr und es zum …
Die B 27 ist derzeit bei Ellershausen gesperrt: Lkw soll auf Traktor aufgefahren sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.