Aus der Politik: Name des Naturparks muss "Werratal" enthalten

Am 18. Januar wird der neue Name des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald bekanntgegeben. Für Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe ist klar: Der muss das Werratal umfassen. Foto: Renneberg/Privat (Montage)

Am 18. Januar wird der neue Name des Naturparks bekanntgegeben. Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe fordert: Das "Werratal" muss darin vorkommen.

Werra-Meißner. Am 18. Januar soll der neue Name des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald bekanntgegeben werden. Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe formuliert diesbezüglich eine klare Forderung an die Verantwortlichen:

"Der Werra-Meißner-Kreis hat die Anteile an der Werratal-Tourismus-Marketing GmbH von den Städten und Gemeinden zurück erworben. Ich wünsche mir, dass nun, wo der Landkreis alleiniger Gesellschafter der Tourismus-GmbH ist, die Erfolge und Erfahrungen der vergangenen Jahre konsequent fortgeführt werden.

In allen Publikationen, auf Messen, gegenüber den Gästen der Region, in den touristischen Partnerbetrieben wird seit Jahren konsequent die Dachmarke ‚Werratal‘ verwandt. Der Urlaubssuchende kennt und schätzt das Werratal mit seinen Angeboten und seiner Vielfalt. Jetzt, wo die Erfolge des jahrelangen Bemühens sichtbar werden, wo Radfahrer, Kanuwanderer, Premiumwanderer und Genießer ganz gezielt das Werratal aufsuchen, muss es hier den nächsten logischen Schritt geben: ‚Werratal‘ muss meiner Auffassung nach zwingend zum Bestandteil des neuen Namens des Naturparks werden.

Das ist auch richtig, denn der Naturpark umfasst inzwischen das gesamte Kreisgebiet, das eben nicht nur vom wunderbaren und wanderbaren Meißner geprägt ist, sondern in weiten Teilen eben auch und vor allem von unserem Fluss und den herrlichen Landschaften, die dieser geschaffen hat.

Auch die Städte und Gemeinden mit der höchsten Erlebnisdichte und dem vielfältigsten Angebot finden sich entlang des Flusses. Meine dringende Bitte daher an die seit dem Jahreswechsel allein Verantwortlichen: Vergesst unser Werratal nicht! Die Gäste werden es uns danken."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Ausstellung in Witzenhausen klärt über Möglichkeiten zur Sanierung mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen sowie Fördermaßnahmen auf
Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Nur noch bis Anfang November im Keudell'schen Schloss: Heimatmuseum Wanfried zieht um

Das Wanfrieder Heimatmuseum und Dokumentationszentrum zur deutschen Nachkriegsgeschichte öffnet am Sonntag, 3. November, für Besucher und Interessierte letztmalig in den …
Nur noch bis Anfang November im Keudell'schen Schloss: Heimatmuseum Wanfried zieht um

Häusliche Gewalt bei Eschwege - 24-Jähriger schlug Freundin blutig

Häusliche Gewalt bei Eschwege - 24-Jähriger schlug Freundin blutig

Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Die Firma Reiß verleiht seit über 30 Jahren Filme in Großalmerode. Inzwischen hat man mehrere Geschäftszweige
Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.