Üble Telefonmasche: Warnung vor "falschen Polizisten"

+

Falscher Polizeibeamte fordert Senioren telefonisch auf Geld und Wertsachen zu übergeben.

Eschwege. Gestern Mittag ereigneten sich in Eschwege zwei betrügerische Anrufe unter der Rubrik "falscher Polizeibeamter".

Angerufen wurden ein 83-jähriger und eine 89-jährige aus Eschwege. Bei dem 83-jährigen gab sich der Anrufer als "Klaus Fischer" von der Kriminalpolizei Frankfurt aus. Der Anrufer erklärte, dass man eine rumänische Bande festgenommen habe und den Namen des Angerufenen habe man auf einer Liste dieser Bande festgellt. Auch sei das Geld auf der Bank nicht mehr sicher, so dass er seinen Kontostand prüfen solle. Für Rückfragen gab er die Telefonnummer 925-1 an.

Falsche Telefonnummer angegeben

Auch der Anruf bei der 89-jährigen erfolgte nach dem gleichen Prinzip. Der angebliche Kommissar "Klaus Fischer" erklärte, dass in der Nähe der Wohnung zwei Einbrecher festgenommen wurden und fragte dann gleich nach den Wertsachen. Im Display erschien die Nummer "925-1". Die Angerufene blieb jedoch misstrauisch und informierte ihren Sohn, der wiederum die Polizei einschaltete. In beiden Fällen kam es nicht zu Übergabe von Wertsachen/ Bargeld.

Die Polizei warnt:

Die Polizei möchte nach diesen neuerlichen Anrufen nochmals darauf hinweisen, dass:

- niemals die 110 oder eine andere Telefonnummer (925-1) im Display erscheint, wenn die "richtige Polizei" anruft.

 - die 110 als Notrufnummer für die Bürgerinnen/ Bürger vorgesehen ist, um die Polizei zu erreichen

- die Polizei auch keine Wertsachen zur "sicheren Aufbewahrung" in Empfang nimmt - man keine Auskünfte an Unbekannte über persönliche oder finanzielle Verhältnisse gibt

- im Zweifel immer eine Person des Vertrauens hinzuziehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Betrunken am Steuer: Wanfriederin wird mit 2,6 Promille von der Polizei gestoppt

Anderen Verkehrsteilnehmern fiel auf, dass der PKW Schlangenlinien fuhr. Auch mehrere Leitpfosten fuhr die 46-jährige Fahrerin um.
Betrunken am Steuer: Wanfriederin wird mit 2,6 Promille von der Polizei gestoppt

14.000 Euro für die TalentWerkstatt in Eschwege

Für die Ausstattung von zwei Werkstatt-Container, zum „Hereinschnuppern" in Berufe, spendete die PSD Bank. Stimmen Sie ab für das Projekt und erhöhen Sie so die Summe um …
14.000 Euro für die TalentWerkstatt in Eschwege

Wohngebäude in Brand: Feuerwehreinsatz in Kleinvach

Gemeldet wurde der Brand eines Wohnhauses heute Morgen. Die örtlichen Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand.
Wohngebäude in Brand: Feuerwehreinsatz in Kleinvach

Hessisch Lichtenau: Winterliche Straßen sorgen für Verkehrsunfälle

Im Bereich Hessisch Lichtenau wurden mehrere Verkehrsunfälle und  -Behinderungen gemeldet. Auch in Großalmerode kamen mehrere LKWs auf der glatten Fahrbahn nicht mehr …
Hessisch Lichtenau: Winterliche Straßen sorgen für Verkehrsunfälle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.