Polizei zieht positives Ergebnis aus "Speedmarathon"

158 Fahrer wurden am gestrigen Tag im Werra-Meißner-Kreis geblitzt, zu Anzeigen kam es nicht.

Werra-Meißner. Am gestrigen Tag fanden im Rahmen des Speedmarathons 2017 auch zahlreiche Geschwindigkeitskontrollen im Werra-Meißner-Kreis statt. Durch die Polizei und die Kommunen wurde an sieben Messstellen die Geschwindigkeit kontrolliert.

Insgesamt wurden 5915 Fahrzeuge gemessen. Lediglich 158 Fahrzeugführer begingen dabei einen Geschwindigkeitsverstoß. Die Beanstandungsquote liegt somit bei lediglich 2,7 Prozent. Von diesen 158 lagen 140 noch im Bereich eines Verwarnungsgeldes, nur bei 18 Verstößen musste eine Anzeige gefertigt werden.

Keiner der Geschwindigkeitsverstöße lag im Bereich eines Fahrverbotes. Als Grund für das positive Ergebnis ist laut Polizei, auch die gewollte Bekanntgabe der Kontrollen im Vorfeld des Speedmarathons verantwortlich. Der Polizei ging es vor allem darum, ein Umdenken bei den Verkehrsteilnehmern zu bewirken und nicht darum, möglichst viele Verwarnungsgelder zu kassieren.

Rubriklistenbild: © Gerhard Seybert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mittel für Umbau des DGHs in Niederdünzebach bewilligt

Dorfgemeinschaftshaus wird barrierefrei und energetisch saniert.
Mittel für Umbau des DGHs in Niederdünzebach bewilligt

Neuer Shop in der Eschweger Schlossgalerie

Bald eröffnet ein neuer Einrichtungs-Shop im Erdgeschoss der Schlossgalerie. 
Neuer Shop in der Eschweger Schlossgalerie

Zwei Änderungen beim Kultursommer am Wochenende

Das Programm des "Kultursommer Nordhessen" ändert sich. Heidi fällt wegen Krankheit aus und Everytime starten bereits um 18 Uhr
Zwei Änderungen beim Kultursommer am Wochenende

370.000 Euro Schaden: Feuerwehr musste Ackerschlepper in Datterode löschen

Bei dem Brand entstand ein Schaden von 370.000 Euro. Bei den Löscharbeiten wurde zudem ein Feuerwehrmann leicht verletzt.
370.000 Euro Schaden: Feuerwehr musste Ackerschlepper in Datterode löschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.