Betrunken am Steuer: 20-jähriger stellt sich nach Unfall selbst

Nachdem der 20-jährige Eschweger mit einem geklauten Auto und ohne Führerschein einen Unfall verursachte, wartete er reuevoll auf die Polizei.

Eschwege. Am Samstagmorgen meldet sich ein 20-jähriger um 01:20 Uhr bei der Polizei und zeigt an, dass er auf der auf K 34 vor Oberhone aus einer Rechtskurve geflogen ist und dabei ein geklautes Auto zerlegt hat. Kurz zuvor hatte er dem Besitzer die Schlüssel entwendet und war in Eltmannshausen losgefahren. Der reuevolle Eschweger, nicht im Besitz eines Führerscheines, wartete an der Unfallstelle auf die Polizei. Diese stellte eine Atemalkoholkonzentration von über 1,0 Promille fest und nahm den Täter vorläufig fest. Der PKW musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von 2000 Euro.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landratswahl 2017 im Werra-Meißner Kreis - Interview mit Stefan Reuß

Im Werra-Meißner-Kreis tritt nur der amtierende Landrat zur Landratswahl an, wir sprachen mit Stefan Reuß über zukünftige Ziele und die vergangenen zwölf Jahre
Landratswahl 2017 im Werra-Meißner Kreis - Interview mit Stefan Reuß

Orthopädische Klinik verfügt über neues MRT mit mehr Platz für Patienten

An der Orthopädischen Klinik in Hessisch Lichtenau haben die Patienten künftig mehr Platz im MRT und müssen weniger Lärm fürchten
Orthopädische Klinik verfügt über neues MRT mit mehr Platz für Patienten

Bildergalerie: Erzählworkshop in der Jurte

Ein sechste Klasse der Brüder-Grimm-Schule nahm am Erzählworkshop in der Jurte teil. Hier waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Bildergalerie: Erzählworkshop in der Jurte

Thomas Beck ist seit 40 Jahren bei der Polizei im Dienst

Der Leiter der Polizeidirektion Werra-Meißner wurde für sein 40. Jubiläum ausgezeichnet
Thomas Beck ist seit 40 Jahren bei der Polizei im Dienst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.