Betrunken am Steuer: 20-jähriger stellt sich nach Unfall selbst

Nachdem der 20-jährige Eschweger mit einem geklauten Auto und ohne Führerschein einen Unfall verursachte, wartete er reuevoll auf die Polizei.

Eschwege. Am Samstagmorgen meldet sich ein 20-jähriger um 01:20 Uhr bei der Polizei und zeigt an, dass er auf der auf K 34 vor Oberhone aus einer Rechtskurve geflogen ist und dabei ein geklautes Auto zerlegt hat. Kurz zuvor hatte er dem Besitzer die Schlüssel entwendet und war in Eltmannshausen losgefahren. Der reuevolle Eschweger, nicht im Besitz eines Führerscheines, wartete an der Unfallstelle auf die Polizei. Diese stellte eine Atemalkoholkonzentration von über 1,0 Promille fest und nahm den Täter vorläufig fest. Der PKW musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von 2000 Euro.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kommen jetzt gleich zwei neue Kitas nach Eschwege?

Magistrat legte Ausschuss verschiedene Möglichkeiten zur Kita-Planung vor – Neubau am Bahnhof favorisiert
Kommen jetzt gleich zwei neue Kitas nach Eschwege?

Mann schlägt Partnerin und tritt Kind

Ein 31-jähriger Mann schlug gestern seine Partnerin und trat auf seine Tochter ein
Mann schlägt Partnerin und tritt Kind

Einbrecher scheitern an Metallfenster

Unbekannte Einbrecher scheiterten an dem Metallfenster einer Gaststätte. Insgesamt neunmal scheiterten die Täter
Einbrecher scheitern an Metallfenster

Soccer Court: Schüler der Rhenanus-Schule planen Fußballfeld auf dem Schulhof 

Das Projekt „Soccer Court" nimmt Formen an. Bei einer Gesprächsrunde stellten die Schüler ihren Plan für das Fußballfeld vor. Nun muss die Anschaffung nur noch …
Soccer Court: Schüler der Rhenanus-Schule planen Fußballfeld auf dem Schulhof 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.