Die Polizeimedaille für Zivilcourage gab es in Wanfried

+

Zivilcourage gewürdigt - David Knotek von der Stadt Wanfried ausgezeichnet

Wanfried. Aufgrund vorbildlichen Verhaltens erhielt David Knotek aus den Händen von Stadtverordnetenvorsteherin Jutta Niklass und Bürgermeister Wilhelm Gebhard eine kleine Anerkennung in Form eines Verzehr-Gutscheins aus einem Wanfrieder Gastronomiebetrieb sowie eine Dankeskarte der Stadt Wanfried.Der 22-jährige Wanfrieder war Anfang Januar beruflich in der Kasseler Innenstadt unterwegs. Dabei beobachtete er, wie ein Polizeibeamter einen Flüchtenden aus dem Hauptbahnhof kommend in das Kasseler Stadtgebiet verfolgte. Kurzentschlossen und couragiert stellte sich der bei DHL beschäftigte Paketzusteller dem Flüchtenden in den Weg, wodurch die Ergreifung durch den Polizeibeamten gelang.

Zuvor wurde der Flüchtende mit einem weiteren Täter von einer Zeugin dabei beobachtet, wie die beiden Männer in einem Regionalexpress gemeinschaftlich einen Fahrgast in ein Gespräch verwickelten und ihm dabei ein Handy aus der Tasche entwendeten. Im Hauptbahnhof versuchten die beiden Männer dann weiteren Personen Handys abzunehmen. Ein Täter konnte noch im Hauptbahnhof festgehalten werden. Bei der anschließenden Durchsuchung beider Tatverdächtiger wurden mehrere Smartphones, bei denen die Besitzverhältnisse noch zu klären sind, aufgefunden.Der Wanfrieder Verwaltungschef, der von dem couragierten Verhalten des Wanfrieders über die Pressemitteilung der Bundespolizei erfuhr, informierte sich in Kassel über den Namen des Wanfrieders.

Polizeimedaille für Zivilcourage

"Wir sind der Meinung, dass dieses beherzte, couragierte und kurzentschlossene Verhalten seitens der Stadt Wanfried gewürdigt werden sollte, da im vorliegenden Fall "Hingesehen statt Weggesehen" wurde", sind sich Stadtverordnetenvorsteherin Jutta Niklass und Bürgermeister Wilhelm Gebhard einig.Auf Nachfrage erfuhr Gebhard von der Bundespolizei, dass der Wanfrieder im kommenden Jahr für seine erwiesene Zivilcourage mit der "Kasseler Polizeimedaille 2016" ausgezeichnet werden soll. Darauf hätten sich das Polizeipräsidium Nordhessen und der Verein "Bürger und Polizei e.V." bereits verständigt.

"Der Wanfrieder David Knotek könne stolz auf sich sein. Damit habe der 22-jährige im positiven Sinne auch Werbung für die Stadt Wanfried gemacht – es ist für uns ein gutes Gefühl, einen mutigen und engagierten Bürger in unserer Stadt zu wissen," so Gebhard und Niklass.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Fulda

Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda

Durch die neuen Elektrobusse sollen pro Jahr 370 Tonnen CO2 eingesparrt werden.
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Hersfeld-Rotenburg

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.