Jetzt bewerben und Prinzessin werden

Johanna I. wird ab sofort gesucht – alle Frauen ab 18 Jahren können sich bis zum 15. Juli bewerben

Eschwege - Ab dem 15. Juni haben alle jungen Mädchen ab 18 Jahren die Möglichkeit, sich bei Marktspiegel mit Bild und kurzer Beschreibung als neue „Prinzessin Johanna“ zu bewerben. „Prinzessin Johanna“ wird als Repräsentantin der Hochzeitsmesse „Eschwege traut sich.com“ gesucht. Selbstverständlich kann sich die Gewinnerin auch über einen Preis freuen. Denn Johanna I. erwartet ein Abendkleid im Wert von bis zu 300 Euro und sie gewinnt zusätzlich ein professionelles Fotoshooting.

Und so funktioniert’s

Alle Frauen, die sich für ein Jahr wie eine Prinzessin fühlen möchten und sich als „Prinzessin Johanna“ bewerben wollen, machen das wie folgt: Schicken Sie einfach eine Email mit vollständigem Namen, Alter, Wohnort, Fotos von sich und ein paar Sätzen, warum sie „Prinzessin Johanna“ werden möchten, an info@mb-media.de. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli.

Rubriklistenbild: © Privat

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkaufsoffener Sonntag zum ersten Herbstmarkt

Am Sonntag findet der erste Herbstmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Lichtenau statt
Verkaufsoffener Sonntag zum ersten Herbstmarkt

Jens Wilhelm berichtet über die ersten 100 Tage als Bürgermeister in Neu-Eichenberg

Neu-Eichenbergs Bürgermeister Jens Wilhelm spricht im Interview über seine ersten 100 Tage im Amt.
Jens Wilhelm berichtet über die ersten 100 Tage als Bürgermeister in Neu-Eichenberg

Über 500 Menschen demonstrierten in Weißenborn gegen AfD und Björn Höcke

Am Mittwoch gingen etwa 500 Menschen in Weißenborn gegen die AfD und Björn Höcke auf die Straße. Der sprach bei einer Wahlkampfveranstaltung im dortigen …
Über 500 Menschen demonstrierten in Weißenborn gegen AfD und Björn Höcke

Freiwillige Feuerwehren übten sich in der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Der Werra-Meißner-Kreis führte den Lehrgang „Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen" zum ersten Mal durch.
Freiwillige Feuerwehren übten sich in der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.