„Rad + Fun" findet am Sonntag bereits zum 14. Mal statt

Von 10 bis 17 Uhr können Radfahrbegeisterte in Wanfried, Meinhard und Großtöpfer wieder beim beliebten „Rad und Fun" teilnehmen und fleißig Stempel sammeln.

Meinhard/Wanfried/Großtöpfer - Es ist wieder soweit – das jährliche Fahhradspektakel in den drei Kommunen Meinhard, Wanfried und Großtöpfer beginnt. Am kommenden Sonntag, 1. Juli, wird Familien und Radfahrbegeisterten beim „Rad + Fun” an insgesamt 14 Stationen (siehe EXTRA INFO) wieder einiges geboten. Von 10 bis 17 Uhr haben die Fahrer die Möglichkeit, Stempel an allen Stempelstellen zu sammeln. Stempelkarten und Routenbeschreibungen gibt es an jeder Stempelstelle. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wer seine Stempelkarte voll hat, erhält als Anerkennung eine Urkunde sowie den beliebten „Rad und Fun“-Pin. Ab 13 Uhr ist wieder der Fahrradbus im Einsatz, welcher stündlich zwischen Wanfried und Jestädt pendelt. Er steht den Radfahrern kostenfrei zur Verfügung.

An den einzelnen Stempelstellen ist für Essen und Trinken gesorgt und an den meisten Stationen gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm. Los geht es in Jestädt am Mehrgenerationenplatz bereits um 9.15 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst. Hier stehen auch Parkplätze für Gäste bereit, mit dem Auto anreisen und von dort mit dem Rad weiterfahren, am DGH und am Sportplatz zur Verfügung. Auch für die Kleinen wird einiges geboten. So gibt es in Jestädt einen Barfußpfad und in Schwebda Kinderschminken und eine Hüpfburg. Musikalisch steht auch viel auf dem Programm: Um 11 Uhr spielt der Wanfrieder Fanfarenzug am Hafen in Wanfried, um 12 Uhr dann im Anglerheim am Waldschlösschen. Informationen durch den Auto Club Europa (ACE), dem NVV oder der Verkehrswacht runden das Angebot ab.

Extra-Info: Die Stempelstellen

Jestädt- Mehrgenerationenplatz

Grebendorf - McZ

Grebendorf - Meinhardsee

Eschwege - Knaus Camping

Schwebda - Werratalsee Ostufer

Schwebda - Ellis Landcafé

Frieda - Kirchplatz/Anger

Großtöpfer - Radwegekirche

Aue - Dorfgemeinschaftshaus

Völkershausen - Dorfgemeinschaftshaus

Wanfried - Hafen

Wanfried - Waldschlösschen- Anglerheim

Altenburschla - Villeneuve-Platz

Heldra - Dorfmitte

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Hersfeld-Rotenburg

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Neue Chefärztin und neuer Service bei der Stadtklinik Bad Wildungen
Waldeck-Frankenberg

Neue Chefärztin und neuer Service bei der Stadtklinik Bad Wildungen

Zum 1. Oktober 2018 hat Dr. med. Ulf Jonas sein Amt als Chefarzt der Inneren Medizin in der Asklepios Stadtklinik Bad Wildungen an Dr. med. Anette Richter übergeben.
Neue Chefärztin und neuer Service bei der Stadtklinik Bad Wildungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.