Radiospot wirbt für die Kesperkirmes in Witzenhausen

+
Die Gesichter hinter den Stimmen: Julia Knipp (links) und Elif Hillegeist sprechen den Radiospot zur Kesperkirmes 2017

Die Pro Witzenhausen GmbH gab die Produktion eines Radiospots in Auftrag, der für die diesjährige Kesperkirmes werben soll. Demnächst ist er bei Radio FFN zu hören.

Witzenhausen. Im Auftrag der Pro Witzenhausen GmbH hat der Neu-Eichenberger Medienproduzent Sven Schreivogel einen Radiospot zur Kesperkirmes 2017 produziert, die vom 7. bis 9. Juli in der Kirschenstadt gefeiert wird. Damit geht das Team um Geschäftsführerin Diana Brehm neue Wege. Erzählt wird eine kleine Geschichte übers Kirschsteinspucken – mit Leben erfüllt von den zwei Nachwuchssprecherinnen Elif Hillegeist und Julia Knipp, die zum Ensemble der Waldbühne Bremke gehören. Als dritter Sprecher wirbt JT-Schauspieler Jan Reinartz fürs „fruchtig-fröhliche Altstadtfest“. Aufgenommen wurde der 20-sekündige Spot bei der Göttinger Agentur dluxe media. Demnächst wird er bei Radio FFN zu hören sein.

Hier hören Sie den 20-sekündigen Radiospot zur Kesperkirmes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jens Wilhelm will als Bürgermeister neue Wege bestreiten

Seit 1. Juli ist Jens Wilhelm der neue Bürgermeister von Neu-Eichenberg. Und er hat sich für seine Amtszeit viel für seinen Heimatort vorgenommen.
Jens Wilhelm will als Bürgermeister neue Wege bestreiten

Lions Club spendet Parkbänke an das Klinikum Eschwege

Drei neue Parkbänke hat der Lions Club Eschwege Werratal an das Eschweger Klnikum gespendet.
Lions Club spendet Parkbänke an das Klinikum Eschwege

Abschlussmeldung: Schwerer Unfall zwischen Bad Sooden und Eschwege

Knapp 30.000 Euro Sachsachaden und mehrere Verletzte sind das Ergebnis eines Unfalls zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf
Abschlussmeldung: Schwerer Unfall zwischen Bad Sooden und Eschwege

Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Folgemeldung: Einzelheiten zum schweren Unfall auf der B 27 zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf bei Albungen.
Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.