Raub in der Eschweger Innenstadt

Vier Maskierte überfielen 43-Jährige in der Eschweger Innenstadt - Polizei sucht nach Zeugen

Eschwege - Gestern Nachmittag wurde ein Raub, der sich gestern Nacht um 2 Uhr, in der Eschweger Innenstadt (Stad) ereignet hat, angezeigt. Nach Angaben der 43-jährigen Geschädigten befand sie sich nach einem Gaststättenbesuch von der Forstgasse kommend auf dem Heimweg. In Höhe des "Ein-Euro-Shops" am Stad kamen ihr vier Personen entgegen, die allesamt maskiert (Strumpfhosen) waren. Aus dieser Gruppe heraus, schubste sie dann einer der Täter, so dass sie mit dem Kopf auf die Pflastersteine prallte und bewusstlos wurde. Dadurch erlitt sie eine Prellung im Stirnbereich. Als sie wieder erwachte, musste sie feststellen, dass 300 Euro aus ihrem Portmonee fehlten, ebenso ein USB-Stick.

Eine weitere Beschreibung der Täter war ihr nicht möglich, außer dass es Ausländer gewesen sein sollen. Hinweise nimmt die Kripo unter der 05651/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jens Wilhelm berichtet über die ersten 100 Tage als Bürgermeister in Neu-Eichenberg

Neu-Eichenbergs Bürgermeister Jens Wilhelm spricht im Interview über seine ersten 100 Tage im Amt.
Jens Wilhelm berichtet über die ersten 100 Tage als Bürgermeister in Neu-Eichenberg

Über 500 Menschen demonstrierten in Weißenborn gegen AfD und Björn Höcke

Am Mittwoch gingen etwa 500 Menschen in Weißenborn gegen die AfD und Björn Höcke auf die Straße. Der sprach bei einer Wahlkampfveranstaltung im dortigen …
Über 500 Menschen demonstrierten in Weißenborn gegen AfD und Björn Höcke

Freiwillige Feuerwehren übten sich in der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Der Werra-Meißner-Kreis führte den Lehrgang „Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen" zum ersten Mal durch.
Freiwillige Feuerwehren übten sich in der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Beim vierten MedienCamp produzierten Jugendliche wieder Songs, Film und Co.

Das MedienCamp des Medienzentrums, des medienWERK und der Jugendförderung Werra-Meißner fand in der vergangenen Woche bereits zum vierten Mal statt.
Beim vierten MedienCamp produzierten Jugendliche wieder Songs, Film und Co.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.