Raubüberfall auf Tankstelle: Täter auf der Flucht überwältigt

+

Ein 19-Jähriger hatte in der Nacht die Shell-Tankstelle in Bad Sooden-Allendorf überfallen, konnte aber auf der Flucht überwältigt werden.

Bad Sooden-Allendorf.Um 05:50 Uhr ereignete sich heute früh ein Raubüberfall auf die Shell-Tankstelle in Bad Sooden-Allendorf. Zur Tatzeit betrat ein maskierter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle unter Vorhalt einer Waffe, mit der er den 61-jährigen Tankstellenbetreiber bedrohte. Dem Täter wurde das Bargeld von 120 Euro und 12 Schachteln Zigaretten ausgehändigt. Der Täter verließ anschließend das Tankstellengebäude, wo er vom Sohn des Tankstellenbetreibers überwältig wurde. Gemeinsam mit seinem Vater wurde dann der Täter festgehalten und der zwischenzeitlich alarmierten Polizei übergeben. Bei der Festnahme zog sich der Täter Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt wurden. Es handelt sich bei dem Täter um einen 19-Jährigen aus der Kurstadt, der zur Sache am heutigen Nachmittag vernommen wird. Bei der Waffe handelt es sich um eine Schreckschusswaffe, die sichergestellt wurde.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Am Montag wird in der Gemeindevertretersitzung von Neu Eichenberg über die Zukunft des Sonderlogistikgebietes beraten
Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Das Gelände am Ostufer des Werratalsees ist noch bis Herbst diesen Jahres verpachtet, erst danach kann eine andere Nutzung beginnen.
Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Lichtenau e.V.: Dr. Henrick Fahner übernimmt Position von von Dr. Franz-Josef Müller im Nachsorgezentrum
Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.