WFG-Chef Rauer offiziell in Ruhestand verabschiedet

Seit Anfang September ist Dr. Lars Kleeberg Geschäftsführer der WFG Werra-Meißner - nun wurde er offiziell eingeführt.

Werra-Meißner - Nach über 27 Jahren wurde der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Werra-Meißner-Kreises, Siegfried Rauer, im feierlichen Rahmen mit zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und langjährigen Weggefährten am Montag Abend im E-Werk in der Kreisstadt offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Gleichzeitig wurde der neue Mann an der WFG-Spitze, Herr Dr. Lars Kleeberg, begrüßt.

(v.li.) Landrat Stefan Reuß, der scheidende Geschäftsführer Siegfried Rauer und sein Nachfolger Dr. Lars Kleeberg.

Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Reuß würdigte mit auch mit sehr persönlichen Worten die Leistungen des scheidenden Geschäftsführers und gab einen Rückblick über die Entwicklung, das Wachsen und Werden der Gesellschaft. Dabei betonte er vor allem auch die schwierigeren Jahre, die die WFG und damit auch Rauer sehr gut gemeistert haben. Die anschließenden richtigen Worte fanden auch Dr. Michael Ludwig von der IHK Kassel-Marburg und Regionalmanager Holger Schach, der insbesondere die Kooperation auf nordhessischer Ebene positiv herausgehoben hat, die auch Rauer aktiv in der Vergangenheit mit unterstützt hat. Rauer zeigte sich gerührt über die vielen guten Wünsche und bedankte sich herzlich bei seinen Mitarbeitern, Gästen und insbesondere seiner Frau, die ihm in all den Jahren den Rücken gestärkt hat.

Dr. Lars Kleeberg seit 1. September im Dienst

Dr. Kleeberg, der offiziell am 1. September die Geschäftsführung übernommen hat, schloss die Rednerrunde mit dem guten Gefühl ab, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, Wirtschaftsförderung aber nicht im Alleingang betreiben kann; Unternehmer, Kommunen, Bürgermeister und weitere Institutionen im Kreis tragen wesentlich mit zur Wirtschaftsförderung bei. In dem Zusammenhang ist es für ihn wichtig, Kräfte zu bündeln, Wissen zu teilen, zu kooperieren und dabei den Fachkräftenachwuchs nicht aus den Augen zu verlieren.

Rubriklistenbild: © Privat

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei fahndet nach unbekanntem Scheckkarten-Dieb

Ein bisher Unbekannter hat mutmaßlich einer 92-jährigen Frau die Handtasche geklaut und benutzt ihre Scheckkarte
Polizei fahndet nach unbekanntem Scheckkarten-Dieb

Einbruch in Eschweger Juweliergeschäft

Unbekanntes Paar brach Vitrine eines Juweliers in der Marktstraße auf - Polizei sucht nach Hinweisen
Einbruch in Eschweger Juweliergeschäft

Wanfried: versuchter Einbruch in Imbiss

Vergangene Nacht versuchte ein Jugendlicher in einen Imbiss in Wanfried einzubrechen
Wanfried: versuchter Einbruch in Imbiss

Helsa musste sich beim schnellen Internet auf einen Förderantrag beschränken

In Helsa musste man sich entscheiden: allein oder mit dem Landkreis Kassel versuchen Fördermittel für den Glasfaserausbau zu erhalten
Helsa musste sich beim schnellen Internet auf einen Förderantrag beschränken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.