Reuß und Gebhard warben in Berlin für den Werra-Meißner-Kreis

+

Landrat Stefan Reuß und Wanfrieds Bürgermeister Wilhelm Gebhard rührten beim Berliner Demografiekongress die Werbetrommel für den Werra-Meißner-Kreis.

Werra-Meißner. Landrat Stefan Reuß und Wanfrieds Bürgermeister Wilhelm Gebhard haben beim Demografiekongress in Berlin die Werbetrommel für den Ländlichen Raum gerührt. Die  Veranstalter  hatten die Beiden eingeladen, um den rund 700 Teilnehmern des Kongresses die Anstrengungen des Werra-Meißner-Kreises und der Stadt Wanfried zur Gestaltung des Demografischen Wandels vorzustellen.  "Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen mittlerweile deutschlandweit bekannt sind und wir als Referenten zu Veranstaltungen dieser Art  eingeladen werden", so Reuß und Gebhard.

Während Bürgermeister Gebhard das Konzept zur Vermarktung von Leerständen in Wanfried durch die Bürgergruppe in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung darstellte und aufzeigte, dass seit 2006 46 teilweise schwer vermittelbare Immobilien den Eigentümer gewechselt haben und dadurch zahlreiche Neubürger gewonnen wurden, stellte Landrat Reuß die Bemühungen des Kreises zum Erhalt und Ausbau der sozialen Infrastruktur und der Nahversorgung dar. Mit sechs neuen Dorfläden und vielen weiteren Projekten sei der Werra-Meißner-Kreis Vorreiter in der Gestaltung des Demografischen Wandels, so der Landrat.

Reuß und Gebhard machten in ihren Vorträgen deutlich, dass es sich lohne im Ländlichen Raum zu leben, weil dort Lebensqualität, soziale Infrastruktur und Lebenshaltungskosten hervorragend seien.

Der alljährlich stattfindende Demografiekongress ist eine wichtige Plattform, um sich auszutauschen und neue Impulse zur Gestaltung des Demografischen Wandels mitzunehmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Stadt Sontra und der Landkreis sagen den stillen Helden „Danke“

Für stille Helden geben die Dorfrocker zwei Dankeschön-Konzerte. Bewerbungen für Tickets werden bis zum 17. Juni angenommen.
Die Stadt Sontra und der Landkreis sagen den stillen Helden „Danke“

59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Ein alkoholisierter Mann verletzt Polizisten mit Tritten und einem Teppichmesser.
59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.