Richtfest im Witzenhäuser Freibad

+
Luden ins Freibad ein: (V.li.) Reinhold Schäfer (Fachplanung Heizung) , Architekt Hans-Peter Schubert, Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Angela Fischer, Thomas Meil (Geschäftsführer Stadtwerke) und Zimmermeister Joachim Schlote (Fa. Schlote und Windus GbR).

Rohbauten der neuen Eingangs- und Sanitärbereiche fertiggestellt – Eröffnung im Mai geplant

Witzenhausen. Wo sich einst das Witzenhäuser Hallenbad und das Bürgerhaus befanden, stehen nun zwei Neubauten – das Eingangsgebäude auf 28 Quadratmetern – und die neuen Umkleiden mit Dusche und WC auf 180 Quadratmetern; dieser Bereich wird künftig über 20 Umkleidekabinen verfügen. Hierbei wurde, wie bei WC und Duschen auch, auf Barrierefreiheit geachtet.

Thomas Meil, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft des Freibades, den Stadtwerken Witzenhausen (Witzenhäuser Bäder- und Freizeit GmbH), führte am Samstag rund 50 Besucher durch die beiden Neubauten.

Getränke und Speisen unterm Richtkranz

Zum Richtfest waren die beteiligten Handwerker, die Mitglieder des Aufsichtsrates der Stadtwerke sowie Parlamentarier gekommen, um das Ereignis bei Getränken und einem kleinen Imbiss zu feiern. Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Angela Fischer hatte laut Thomas Meil ,für gutes Wetter gesorgt’. So stiegen er und Zimmermeister Joachim Schlote dem Kassenhaus auf’s Dach, auf dem der Richtkranz angebracht war.

Sechs Wochen reine Bauzeit

„In nur sechs Wochen reiner Bauzeit ist es uns gelungen, die beiden Gebäude zu erstellen“, so Meil. Durch den Abriss des alten Gebäudes entstehe außerdem mehr Platz zu Gunsten des Freigeländes. Hier werde noch Rasen eingesät. Angela Fischer wies zudem auf den freien Blick auf die Felswand des Johannisberges hin.

Das Kostenvolumen von bis zu 280.000 Euro sei gut angelegt, unterstrich Meil. Das Freibad sei ein attraktiver Freizeittreffpunkt für die Kirschenstadt. Er dankte dem Aufsichtsrat für die Unterstützung sowie den am Bau beteiligten regionalen Firmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Die Firma Reiß verleiht seit über 30 Jahren Filme in Großalmerode. Inzwischen hat man mehrere Geschäftszweige
Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Werra-Meißner-Kreis: Probleme mit Sendern des Hessischen Rundfunks am Mittwoch

Radio- und TV-Programme des Hessischen Rundfunks am Mittwoch zwischen 10 und 14 Uhr gestört
Werra-Meißner-Kreis: Probleme mit Sendern des Hessischen Rundfunks am Mittwoch

Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Zwischen Albungen und Berkatal hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.
Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Unbekannte Täter überfallen 83-Jährige in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen

Am Samstagmorgen haben zwei unbekannte Personen eine 83-jährige Frau in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen überfallen, nachdem die Personen vorgaben, mal telefonieren zu …
Unbekannte Täter überfallen 83-Jährige in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.