Rundfunk Meißner: Radiomacher für Witzenhausen gesucht

+
Der lokale Sender RFM will ein Studio in Witzenhausen etablieren und sucht engagierte Radiomacher vor oder hinter dem Mikrofon, hier sind Matthias Opper und Marco Gundlach im Studio Eschwege tätig.

Der lokale Sender RFM will ein Studio in Witzenhausen etablieren und sucht engagierte Radiomacher vor oder hinter dem Mikrofon

Witzenhausen. Rundfunk Meißner (RFM), das Lokalradio für den Werra-Meißner-Kreis, richtet in Witzenhausen ein Studio ein und sucht interessierte Bürger, die es mit Leben füllen wollen. Auf Einladung des Jugendrats Witzenhausen wird das Projekt in einer öffentlichen Veranstaltung im Rathaus am Dienstag, 25. April, ab 19 Uhr vorgestellt.

Mehr Moderatoren gesucht

 „Das vielfältige Angebot an Veranstaltungen, Institutionen und Vereinen in Witzenhausen kam in den vergangenen Jahren bei RFM viel zu kurz“, sagt RFM-Geschäftsführerin Stefanie Müller. Mehr Moderatoren aus Witzenhausen würden natürlich auch mehr über ihre Stadt berichten.

Die Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung (GNE), der Fachschaftsrat der Universität, das Jugendhaus Freiraum, Transition Town sowie der Jugendrat Witzenhausen sind Partner, die ihre aktive Unterstützung für Radiosendungen aus und über Witzenhausen bereits angekündigt haben.

RFM zieht in die Steintorschule

Geplant ist, dass RFM in die neue Vhs in der Steintorschule einzieht. „Wir können dort einen Raum im Dachgeschoss nutzen“, sagt die RFM-Chefin. Gefragt sind jetzt die Menschen, die Interesse daran haben, sich an der Verwaltung und Gestaltung des Witzenhäuser Studios sowie an den Inhalten des Programms zu beteiligen.

Dabei ist es egal, ob sie vor oder hinter dem Mikrofon tätig werden, ob sie als Privatperson auf Sendung gehen oder als Vertreter einer Institution, ob sie regelmäßig senden oder projektbezogen. „Einzig nicht-kommerziell muss es sein“, sagt Stefanie Müller, die sich von den kurzen Wegen auch mehr Medienprojekte mit den Kitas, den Schulen und natürlich der Universität erhofft.

Info-Veranstaltung im Rathaus

Die Informationsveranstaltung findet am Dienstag, 25. April, im Rathaussaal statt und beginnt um 19 Uhr. Weitere Informationen gibt es bei Niklas Krumbein vom Jugendrat Witzenhausen, Tel. 01520 6340193 und bei Rundfunk Meißner unter Tel. 05651-95900.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Finderlohn für Hinweise nach Diebstahl eines Erdmuldenkippers

Nach dem der Erdmuldenkipper entwendet wurde setzt der Geschädigte nun eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen.
Finderlohn für Hinweise nach Diebstahl eines Erdmuldenkippers

Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest

Zeugen gesucht: Die Eschweger Polizei sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest.
Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest

Mutmaßlicher Johannisfest-Schläger festgenommen

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Johannisfest-Schläger festgenommen - weitere Zeugen gesucht 
Mutmaßlicher Johannisfest-Schläger festgenommen

Große Bühnen gibt es beim "Come2gether" in Witzenhausen

Zusammen wird am Wochenende gerockt. Denn da findet bereits zum 11. Mal das Festival in der Kirschenstadt statt und bietet einen bunten Mix aus der unterschiedlichsten …
Große Bühnen gibt es beim "Come2gether" in Witzenhausen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.