"Sauberhaftes Wanfried": Bürger befreien die Natur von Abfall

+
Die Ortsvorsteher der vier Wanfrieder Stadtteile und der Bürgermeister setzen sich für ein „Sauberes Wanfried“ ein.

Unter dem Motto "Sauberhaftes Wanfried" finden an den nächsten zwei Wochenenden Müllsammel-Aktionen in Wanfried und den Stadtteilen statt. Den Auftakt macht Aue.

Wanfried. Die Stadt Wanfried setzt die Umweltkampagne „Sauberhaftes Wanfried“ fort: Die Kernstadt und die Stadtteile rufen alle Mitbürger zu einer gemeinsamen Säuberungsaktion auf. In Heldra hat die Aktion bereits am vergangenen Wochenende stattgefunden.

„Achtlos weggeworfener Wohlstandsmüll in unserer schönen Heimat geht alle an“, sind sich Bürgermeister Wilhelm Gebhard und die Ortsvorsteher Ulrich Flender (Altenburschla), Bernd Auweiler (Aue), Manfred Schneider (Völkershausen) und Dr. Ursula Trebing (Heldra) einig. An dem kommunalen Aktionstag sind daher alle Bürger dazu aufgerufen, gemeinsam im und um das jeweilige Stadtteilgebiet Unrat aller Art einzusammeln.

Gemütliches Zusammensein im Anschluss

Gebhard betont: „Dabei geht es nicht darum, den Abfall anderer wegzuräumen, sondern den Mitbürgern auf sympathische Art zu zeigen, dass man seinen Abfall nicht einfach in die Landschaft wirft.“

Im Anschluss an die etwa dreistündige Sammelaktion, laden der Bürgermeister und die Ortsvorsteher zum gemütlichen Beisammensein in den jeweiligen Stadtteilen ein. Eine finanzielle Zuwendung dafür stellt die Maria-Katzer-Stiftung zur Verfügung.

Gruppen und Personen, die an der Aktion „Sauberhaftes Wanfried“ teilnehmen möchten, werden gebeten, sich anzumelden und eine ungefähre Teilnehmerzahl zu nennen.

Termine und Kontakte

Aue (18. März): Treffpunkt um 10.30 Uhr am DGH. Anmeldung an Bernd Auweiler, Telefon 05651/50325, E-Mail: berndauweiler29@gmx.de.

Kernstadt (25. März): Treffpunkt um 10 Uhr am Rathaus. Anmeldung bei der Stadtverwaltung, Telefon 05655-989417, E-Mail: beate.schroeder@wanfried.de.

Völkershausen (25. März): Treffpunkt um 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Anmeldung bei Manfred Schneider, Telefon 05655/410, E-Mail: m.schneider.voelkershausen@web.de.

Altenburschla (25. März): Treffpunkt um 13.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus (in Verbindung mit der jährlichen Sammelaktion des Heimatvereins. Anmeldungen bei Ulrich Flender; Telefon 05655/460, E-Mail: u.flender@gmx.de.

Die Teilnehmer werden gebeten, Arbeitshandschuhe und Greifzangen (sofern vorhanden) mitzubringen und aus Sicherheitsgründen selbst mitgebrachte Warnwesten zu tragen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

40-Jährige bei Unfall auf B27 schwer verletzt

Das Auto der 40-Jährige überschlug sich und kam zwischen mehreren Bäumen zum Liegen.
40-Jährige bei Unfall auf B27 schwer verletzt

Gut gestimmt: Musik- und Kulturstiftung Werra-Meissner zieht Bilanz

Im letzten Jahr konnte die Stiftung knapp über 8.500 Euro in die Musik- und Kulturförderung im Werra-Meissner-Kreis investieren.
Gut gestimmt: Musik- und Kulturstiftung Werra-Meissner zieht Bilanz

Vermisste Hündin Gaya aus Neu-Eichenberg ist wieder zu Hause

Die Australian Shephard-Hündin Gaya ist wieder zu Hause - sie wurde auf einem Hof in Gertenbach aufgegriffen.
Vermisste Hündin Gaya aus Neu-Eichenberg ist wieder zu Hause

Neuseesener Landwirt: Rehkitze sollen vor Mähtod bewahrt werden

Vor dem Mähen: Stefan Wetekam arbeitet mit Jagdpächtern zusammen, um mittels,Vergrämungstaktik' Rehe von den Wiesen fernzuhalten
Neuseesener Landwirt: Rehkitze sollen vor Mähtod bewahrt werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.