Schnattertanten absolvierten Lolls-Teamlauf mit blinder Läuferin

„Wir schwitzen nicht, wir glitzern!“ – unter diesem Motto gingen die Schnattertanten beim Lollslauf in Bad Hersfeld an den Start. Foto: Privat
+
„Wir schwitzen nicht, wir glitzern!“ – unter diesem Motto gingen die Schnattertanten beim Lollslauf in Bad Hersfeld an den Start. Foto: Privat

Die Freizeitlaufgruppe „Schnattertanten“ kam beim 10-Kilometer-Mannschaftslauf in Bad Hersfeld als fünfte ins Ziel - mit einer blinden Teilnehmerin.

Werra-Meißner. Beim 17. Lollslauf in Bad Hersfeld haben sieben Läuferinnen der Freizeitlaufgruppe "Schnattertanten" aus dem Werra-Meißner-Kreis den Zehn-Kilometer-Mannschaftslauf absolviert – darunter eine blinde Teilnehmerin. Sie wurde von den übrigen Schnattertanten abwechselnd geführt und nach 1:04 Stunden sicher ins Ziel gebracht. Das erreichte auch das Maskottchen, die "Schnattertante", unbeschadet.

Sandra Galle, Anka Luhn, Yvonne Fischer, Petra Degenhardt, Bärbel Dick, Diana Varsbotter und Cordula Gellert freuten sich nicht nur über den 5. Platz, sondern wurden an der Strecke auch mit der ein oder anderen Laola-Welle begrüßt. Im vergangenen Jahr hatten sie  beim Outfit-Wettbewerb des Lollslaufs den 3. Platz belegt.

In diesem Jahr haben sie sich wieder ein besonderes Kostüm einfallen lassen, das eine Schneiderin extra für die Schnattertanten angefertigt hat. Die pinken Kleidchen und die pinken Perücken leuchteten in der Sonne – getreu dem Motto: "Wir schwitzen nicht, wir glitzern!"

Die Schnattertanten waren dieses Jahr schon bei verschiedenen Läufen am Start,  zum Beispiel beim Eschweger Leuchtberglauf, beim Wanfrieder Brombeerlauf, beim Datteröder Plätscherman und beim Bad Sooden-Allendorfer Balzerbornlauf. Die Hobby-Läuferinnen freuen sich schon auf die Laufsaison 2017, um wieder erfolgreich an verschiedenen Wettkämpfen in der Region teilzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sachbeschädigung in Eschweger Zoohandlung endet für Fische tödlich

Eine Scheibe der Zoohandlung in der Forstgasse wurde gestern Nacht eingeschlagen, der Stein zerstörte auch ein Aquarium.
Sachbeschädigung in Eschweger Zoohandlung endet für Fische tödlich

Vier Einrichtungen planen Workshop gegen Gewalt an Frauen

Die Bundespolizei, der „Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt", das Gleichstellungsbüro und der Verein „Frauen für Frauen, Frauen für Kinder" haben für den 27. November …
Vier Einrichtungen planen Workshop gegen Gewalt an Frauen

Zu den Märzenbechern: Wanderungen rund um Weißenborn vorverlegt

Die geführten Wanderungen rund um Weißenborn sind aufgrund des vorangeschrittenen Blütenstands der Märzenbecher auf einen früheren Zeitpunkt verschoben.
Zu den Märzenbechern: Wanderungen rund um Weißenborn vorverlegt

Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Auf „Müllers Weiden" an der Werra in Eschwege soll ein neues Hotel entstehen. Bis Ende 2020 wollen die Unternehmer Sabine und Dieter Kühnemund das Projekt verwirklichen.
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.