Schüler informierten sich bei Ausbildungsmesse über das Berufsleben

1 von 10
Ahmad Alokla (hinten li.), Lukas Taggeselle, Dustin Brauner und Andrej Walter (vorne) gehörten zu den Organisatoren der Ausbildungsmesse. Unterstützung bekamen sie von ihren Lehrern Carl-Martin Fricke (re) und Monika Liesegang.
2 von 10
Ausbildungsmesse Witzenhausen
3 von 10
Ausbildungsmesse Witzenhausen
4 von 10
Ausbildungsmesse Witzenhausen
5 von 10
Ausbildungsmesse Witzenhausen
6 von 10
Ausbildungsmesse Witzenhausen
7 von 10
Ausbildungsmesse Witzenhausen
8 von 10
Ausbildungsmesse Witzenhausen

Einen Beruf erlernen oder weiter zur Schule? Um sich diese Frage zu beantworten, besuchten zahlreiche Schüler am heutigen Freitag die Ausbildungsmesse der Beruflichen Schulen in Witzenhausen.

Witzenhausen. 35 Aussteller präsentierten sich am heutigen Freitag in den Räumen der Beruflichen Schulen den potentiellen Auszubildenden und informierten über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Region. Neben diversen Ausbildungsbetrieben aus dem Werra-Meißner-Kreis, darunter die VR-Bank und die Sparkasse sowie die Kreishandwerkerschaft, waren mit dem Karriereberatungsbüro der Bundeswehr, SMA, B. Braun und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auch einige Aussteller aus der angrenzenden Region in Witzenhausen vertreten.

Von Schülern organisiert

„Es war uns wichtig, vor allen lokale und regionale Ausbildungsbetriebe für unsere Messe zu gewinnen“, erklärte Lukas Taggeselle. Der Schüler ist einer der Organisatoren der Ausbildungsmesse. Gemeinsam mit seinen Mitschülern von der einjährigen Berufsfachschule für Wirtschaft hatte er seit Februar die Messe vorbereitet. Die Schüler hätten Berufe herausgesucht, die Betriebe kontaktiert, die Abläufe geplant sowie die Stände organisiert, berichtet Dustin Brauner von den Aufgaben, die er und seine Mitschüler in den vergangenen drei Monaten zu erledigen hatten, um die Messe auf die Beine zu stellen. Unterstützung bekamen sie dabei von ihren Lehrern Carl-Martin Fricke und Monika Liesegang. Und schon zur Halbzeit der Ausbildungsmesse konnten die jungen Organisatoren ein positives Fazit ziehen: „Es läuft ganz gut“, so Brauner“. „Wir haben viel positives Feedback von den teilnehmenden Betrieben erhalten“, ergänzt sein Mitschüler Andrej Walter.

Positives Feedback

„Wir nutzen die Ausbildungsmesse, um gezielt Werbung für unsere Ausbildungsberufe Industriemechaniker, Mechatroniker und technische Produktdesigner zu machen“, berichtet Uwe Schneemann, vom DLR aus Göttingen, der über einen der DLR-Azubis auf die Ausbildungsmesse an den Beruflichen Schulen in Witzenhausen aufmerksam geworden ist. In den vergangenen Jahren seien die Bewerberzahlen zurückgegangen. Viele der Schüler, die die Möglichkeit nutzten unter Anleitung der DLR-Auszubildenden sich an Fräsmaschine und Bohrer zu versuchen, haben sich gar nicht schlecht angestellt, resümiert Schneemann. Er hofft, dass potentielle Azubis unter den Besuchern sind. Von der Teilnahme an der Messe, erhofft er sich eine Aufwertung für die Ausbildungsberufe.

Positives Fazit kommt auch von Stefan Onsori. Die Schüler seien sehr interessiert, berichtet der Hauptmann, der als Karriereberatungsoffizier den Schülern einen Einblick in die verschiedenen Berufsausbildungsmöglichkeiten bei der Bundeswehr aufzeigte. „ Wir bieten über 50 Ausbildungsberufe und mehr als 30 Studiengänge“. Viele Besucher seien überrascht, wie vielfältig das Ausbildungsangebot der Bundeswehr sei, so Onsori, und welche Perspektiven den Jugendlichen nach der Ausbildung offenstehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Witzenhausen: Nordhessens ältestes Erntefest startet

Am heutigen Mittwochabend fällt mit dem Aufhängen der Erntekrone und dem Festbieranstich mit Bürgermeister Daniel Herz, Erntefestpräsident Axel Behnke und dem aktuellen …
Witzenhausen: Nordhessens ältestes Erntefest startet

Nur mal kurz die Welt entdecken

Als "Au Pair" oder mit "Work and Travel" die Welt günstig erkunden
Nur mal kurz die Welt entdecken

45. Stadt-Feuerwehrtag in Burghöfen mit drei Tagen Programm

Die Feuerwehren von Waldkappel feiern am Wochenende den 45. Stadt-Feuerwehrtag in Burghofen
45. Stadt-Feuerwehrtag in Burghöfen mit drei Tagen Programm

Im Garten des Gedenkens sind jetzt auch Erdbestattungen möglich

Bisher waren in Lichtenau im Garten des Gedenkens nur Urnengräber möglich, jetzt gibt es die Erdbestatungen.
Im Garten des Gedenkens sind jetzt auch Erdbestattungen möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.