Auf der Schultoilette: Junge schlägt 12-Jährigen mit der Faust in die Rippen

Der 12-Jährige aus Witzenhausen ging durch den Faustschlag zu Boden und bekam Atemprobleme.

Witzenhausen - In der Herrentoilette der Kesperschule in der Gartenstraße in Witzenhausen wurde gestern Morgen um 9.30 Uhr, ein 12-Jähriger aus Witzenhausen verletzt. Dieser war wegen Nasenblutens auf diese Toilette gegangen. Als er sich die Nase über den Waschbecken reinigte, kam eine ihm unbekannte Person von hinten an, drückte das Gesicht des 12-Jährigen gegen die Wand und schlug ihm mit der Faust in die Rippen, wodurch der Junge zu Boden ging und Atemprobleme bekam.

Von dem Täter ist folgende Beschreibung bekannt: ca. 170 cm groß, 12-13 Jahre alt, neu aussehende schwarze Nike-Straßenschuhe (weiße Sohle). Hinweise bitte an die Polizei in Witzenhausen unter Telefon: 05542/93040.

Rubriklistenbild: © nito - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Wie die Stadtwerke Eschwege mitteilt, ist das Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach aufgehoben.
Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Bildergalerie: Indiana Jones-Feeling im Actionpark Hirschhagen
Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Am Dienstagmorgen kam aus ungeklärter Ursache ein Linienbaus bei Herleshausen von der Straße ab und landet in Zaun.
Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Die Grünen des Werra-Meißner Kreises luden zum Neujahrsempfang

Bildergalerie: Neujahrsempfang der Grünen im Werra-Meißner-Kreis
Die Grünen des Werra-Meißner Kreises luden zum Neujahrsempfang

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.