Schwerer Verkehrsunfall: B27 am Hoheneicher Rondell voll gesperrt

Vier Personen sollen schwer bzw. leicht verletzt worden sein, der Rettungshubschrauber ist angefordert. Die B27 ist aktuell voll gesperrt.

Hoheneiche. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute um 13:40 Uhr auf der B 27 in der Gemarkung von Wehretal-Hoheneiche. Nach bisherigem Erkenntnisstand beabsichtigte eine 48-jährige Pkw-Fahrerin aus Haiger einen Traktor zu überholen und übersah dabei den entgegenkommenden Pkw, der von einer 53-jährigen aus Eschwege gefahren wurde. Dadurch kam es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Unfall wurden vier Personen verletzt. Die 53-jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Göttingen abtransportiert. Die 48-jährige sowie jeweils ein Mitfahrer in den unfallbeteiligten Fahrzeugen kam nach ärztlicher Versorgung am Unfallort in die umliegenden Krankenhäuser. Durch den Unfall wurden zwei Personen schwer- und zwei Personen leicht verletzt. Die Bundesstraße ist aktuell voll gesperrt.

+++Aktualisierung+++  15:44 Uhr: Die Vollsperrung ist wieder aufgehoben.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Der Bürgerverein von Hessisch Lichtenau lädt am Samstag zum Schnullerbaumfest ein
Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

Statt des versprochenen attraktiven Naherholungsbereiches gibt es in Niederhone an der Bahnstrecke nur eine trockene Brache.
Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

MINT-Messe sucht junge Forscher im Werra-Meißner-Kreis

Am Sonntag findet in Witzenhausen in den Räumen der DEULA die MINT-Messe statt
MINT-Messe sucht junge Forscher im Werra-Meißner-Kreis

"Hessenkasse kann teuer werden" 

Waldkappels Bürgermeister fürchtet neue Belastungen durch Hessenkasse, trotz guter Haushaltszahlen
"Hessenkasse kann teuer werden" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.