Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Zwischen Albungen und Berkatal hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Berkatal- Aktuell hat sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 3242 im sogenannten „Höllental" zwischen Albungen und Berkatal ereignet. Beteiligt sind ein Motorrad und ein Pkw, der Motorradfahrer ist schwer verletzt, der Rettungshubschrauber ist angefordert.

In der kurvenreichen Strecke geriet der Pkw zu weit auf die Gegenfahrbahn, wodurch es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Motorrad kam. Dieses ging in Flammen auf und brannte in einem Graben vollständig aus. Aktuell ist die Landesstraße voll gesperrt.

+++  Aktualisierung 17.10 Uhr +++

Zur Unfallzeit, um kurz vor  Uhr heute Mittag, befuhr ein 62-jähriger Pkw-Fahrer aus Schimberg die L 3242 in Richtung Albungen. In einer Kurve geriet er mit dem Pkw zu weit über die Fahrbahnmitte hinaus und kollidierte mit dem entgegenkommenden Motorrad, das durch den Aufprall in den Graben geschleudert wurde und dort ausbrannte.

Der Motorradfahrer, ein 60-Jähriger aus Nörten-Hardenberg, erlitt lebensgefährliche Verletzungen an denen er noch an der Unfallstelle verstarb. Ein durchgeführter Alkoholtest bei dem Unfallverursacher verlief negativ. Durch die Staatsanwaltschaft wurde zudem ein Gutachter beauftragt. Die Vollsperrung der Landesstraße zwischen Frankershausen und der Einmündung B 27 wurde um 16.50 Uhr nach Beendigung der gutachterlichen Tätigkeiten und Reinigung der Unfallstelle aufgehoben. Der Sachschaden wird mit rund 10.000 Euro angegeben.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

In diesem Jahr liegt der Mauerfall 30 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass möchte die Kreisstadt Eschwege gemeinsam mit der Kreisstadt Mühlhausen und dem …
Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.