Security in Erstaufnahmeeinrichtung in HeLi mit Steinen beworfen

Flüchtlingsunterkunft , Erstaufnahmeeinrichtung , Hessisch Lichtenau , Senkefeld , Regierungspräsidium Kassel // Foto: Horn
+
Flüchtlingsunterkunft , Erstaufnahmeeinrichtung , Hessisch Lichtenau , Senkefeld , Regierungspräsidium Kassel // Foto: Horn

Vier Bewohner der Einrichtung im Senkefeld im HeLi wehrten sich gegen die Security und lösten einen Angriff mit Steinen auf die Mitarbeiter aus.

Hessisch Lichtenau. Um 22.10 Uhr erreichte gestern Abend die Polizei ein Hilferuf der Security aus der Erstaufnahmeeinrichtung "Senkefeld". Demnach würden die Mitarbeiter der Security von einer größeren Personenzahl attackiert und teilweise mit Steinen beworfen. Zum Einsatz hinzugezogen wurden daraufhin mehrere Polizeistreifen aus dem Kreisgebiet sowie aus Kassel, die gegen 22:55 Uhr die Lage unter Kontrolle hatten.

Nach ersten Ermittlungen kam gegen 22 Uhr ein 20-jähriger Bewohner in die Unterkunft zurück, wo er stark alkoholisiert gegen einen Stuhl trat. Von der Security darauf angesprochen, flüchtete dieser zunächst in die Toilette. Als der 20-Jährige dann zum Hauptzelt gebracht werden sollte, leistete dieser Widerstand und wurde von drei weiteren Bewohnern (17, 18 und 29 Jahre alt) unterstützt, indem man die Security-Mitarbeiter schubste und auf diese einschlug. Daraufhin zogen sich die Security-Mitarbeiter mit den vier Bewohnern zum Eingangsbereich der Unterkunft zurück. Auf dem Weg dorthin kamen ca. 40 - 50 Personen aus ihren Unterkünften und griffen die Security-Mitarbeiter ebenfalls an, teilweise wurde aus dieser Menge heraus mit Steinen geworfen, ohne jedoch jemanden zu treffen.

Die Security-Mitarbeiter begaben sich nun mit den vier Bewohnern vor den Zaun des Geländes. Durch die 40-50 Bewohner, die im Unterkunftsgelände verblieben, wurde der Metallzaun teilweise umgeworfen. Erst durch das Erscheinen der Polizei beruhigte sich die Lage. Zunächst wurden die Bewohner aufgefordert, in ihre Unterkünfte zurückzukehren. Da sie dieser Aufforderung nicht nachkamen, betraten die Polizeikräfte das Gelände der Unterkunft, worauf sich die Bewohner zurückzogen. Die oben erwähnten vier Bewohner wurden vorläufig festgenommen, zwei wurden aufgrund ihrer Alkoholisierung in den Polizeigewahrsam gebracht. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart
Kassel

Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart

Die MT Melsungen und Silvio Heinevetter (37) gehen ab kommender Saison getrennte Wege. Denn die MT Melsungen setzt zur neuen Saison den Prozess der Verjüngung ihres …
Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.