Selbsthilfegruppe in Rommerode erhält Spende des Lions Club

+
Werner Speer (hinten re.) freut sich über die Spende vom Lions Club Hessisch Lichtenau, vertreten durch Dr. Karin Kiel und Präsident Dr. Jan Pfurr. Auch (vorne, v.li.) Sophie, die  Konduktorin Judith Ruda und Alexander Speer bedanken sich.

Der Lions Club Hessisch Lichtenau spendet 1.000 Euro an die Selbsthilfegruppe für bewegungsgestörte Kinder und Erwachsene e.V. in Rommerode.

Rommerode - Die Selbsthilfegruppe für bewegungsgestörte Kinder und Erwachsene e.V. in Rommerode konnte sich kürzlich über eine Spende von 1.000 Euro vom Lions-Club Hessisch Lichtenau freuen. Das Geld wird in die Petö-Therapie, einer konduktiven Förderung nach Dr. Andreas Petö, investiert. „Die Förderung wird von den Krankenkassen nicht gezahlt”, sagt Werner Speer, Vorsitzender des Vereins. „Die Übungen wurden speziell entwickelt, um den Kindern das Erledigen von alltäglichen Aufgaben wie Essen und Trinken zu erleichtern. Und die Kinder vom Rollstuhl wieder zur Bewegung zu bringen”, so Speer.

Die Therapie umfasst im Jahr 16 Einheiten á zehn Tage. Bereits eine kurze Unterbrechung der Therapie hätte Folgen für die Entwicklung, so Speer. Sein Sohn Alexander ist selbst betroffen und konnte ursprünglich nur im Rollstuhl sitzen. „Dann habe ich es mit der Petö-Therapie versucht und die jahrelangen Übungen haben sich deutlich bemerkbar gemacht”, sagt Speer. Sein Sohn kann sich heute mit Gehhilfen ohne Rollstuhl bewegen. Um die Therapie für die Kinder zu unterstützen, hat sich der Lions-Club dafür entschieden, dem Verein ihre Spende zukommen zu lassen.

„Wir wollten das Geld projektbezogen spenden. Es ist gut zu wissen, wohin die Spende fließt. Daher haben wir uns auch vorher ein persönliches Bild vom Projekt gemacht”, so Dr. Jan Pfurr, Präsident des Lions-Club Hessisch Lichtenau. Das Geld stammt aus dem allgemeinen Spendentopf des Lions-Club.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Big Drill Run bei Großalmerode - auch Hunde können daran teilnehmen
Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Brennender Polo in Waldkappel: Polizei sucht Brandstifter

Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis vom Wochenende.
Brennender Polo in Waldkappel: Polizei sucht Brandstifter

Sportlerheim in Sachsenhausen wurde Ziel von Einbrechern

Mehrere Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis aus den vergangenen Tagen.
Sportlerheim in Sachsenhausen wurde Ziel von Einbrechern

Kamerateam auf dem Acker: HR filmte in Neu-Eichenberg

Das Tauziehen für und wider das geplante Logistikgebiet in Neu-Eichenberg zieht zunehmend überregionales mediales Interesse auf sich:
Kamerateam auf dem Acker: HR filmte in Neu-Eichenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.