Selbsthilfegruppe in Rommerode erhält Spende des Lions Club

+
Werner Speer (hinten re.) freut sich über die Spende vom Lions Club Hessisch Lichtenau, vertreten durch Dr. Karin Kiel und Präsident Dr. Jan Pfurr. Auch (vorne, v.li.) Sophie, die  Konduktorin Judith Ruda und Alexander Speer bedanken sich.

Der Lions Club Hessisch Lichtenau spendet 1.000 Euro an die Selbsthilfegruppe für bewegungsgestörte Kinder und Erwachsene e.V. in Rommerode.

Rommerode - Die Selbsthilfegruppe für bewegungsgestörte Kinder und Erwachsene e.V. in Rommerode konnte sich kürzlich über eine Spende von 1.000 Euro vom Lions-Club Hessisch Lichtenau freuen. Das Geld wird in die Petö-Therapie, einer konduktiven Förderung nach Dr. Andreas Petö, investiert. „Die Förderung wird von den Krankenkassen nicht gezahlt”, sagt Werner Speer, Vorsitzender des Vereins. „Die Übungen wurden speziell entwickelt, um den Kindern das Erledigen von alltäglichen Aufgaben wie Essen und Trinken zu erleichtern. Und die Kinder vom Rollstuhl wieder zur Bewegung zu bringen”, so Speer.

Die Therapie umfasst im Jahr 16 Einheiten á zehn Tage. Bereits eine kurze Unterbrechung der Therapie hätte Folgen für die Entwicklung, so Speer. Sein Sohn Alexander ist selbst betroffen und konnte ursprünglich nur im Rollstuhl sitzen. „Dann habe ich es mit der Petö-Therapie versucht und die jahrelangen Übungen haben sich deutlich bemerkbar gemacht”, sagt Speer. Sein Sohn kann sich heute mit Gehhilfen ohne Rollstuhl bewegen. Um die Therapie für die Kinder zu unterstützen, hat sich der Lions-Club dafür entschieden, dem Verein ihre Spende zukommen zu lassen.

„Wir wollten das Geld projektbezogen spenden. Es ist gut zu wissen, wohin die Spende fließt. Daher haben wir uns auch vorher ein persönliches Bild vom Projekt gemacht”, so Dr. Jan Pfurr, Präsident des Lions-Club Hessisch Lichtenau. Das Geld stammt aus dem allgemeinen Spendentopf des Lions-Club.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spezialfahrzeuge im Wert von einer halben Million Euro geklaut

Unbekannte klauten am Wochenende zwei Fahrzeuge in Hirschhagen im Wert von einer Halben Million Euro
Spezialfahrzeuge im Wert von einer halben Million Euro geklaut

Unwetterschäden: Betroffene können Finanzhilfen beantragen

Nach schweren Unwettern bleiben die Geschädigten oft auf ihren Kosten, die durch Sturm, Blitzschlag  und Starkregen verursacht wurden, sitzen. Für die Betroffenen gibt …
Unwetterschäden: Betroffene können Finanzhilfen beantragen

Starten für den guten Zweck: Sparkassenlauf hofft auf rege Beteiligung

Am 19. August feiert der Sparkassenlauf in Hessisch Lichtenau sein zehnjähriges Jubiläum. Wenn die Teilnehmer ab 11.30 Uhr auf den Rundkurs gehen, tuen sie es für einen …
Starten für den guten Zweck: Sparkassenlauf hofft auf rege Beteiligung

Finderlohn für Hinweise nach Diebstahl eines Erdmuldenkippers

Nach dem der Erdmuldenkipper entwendet wurde setzt der Geschädigte nun eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen.
Finderlohn für Hinweise nach Diebstahl eines Erdmuldenkippers

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.