Senioren- und Therapiezentrum Helsa startet "Barrierefreies Wohnen"– Bauprojekt

+
So wird der Komplex vorraussichtlich aussehen.

Insgesamt 87 Wohnungen entstehen in der Berliner Straße in Helsa.

Helsa.  An der Berliner Straße in Helsa entsteht derzeit Großes. Ein neuer Gebäudekomplex, der aus drei Häusern besteht, wird dort vom Senioren- und Therapiezentrum Helsa errichtet. Barrierefreies Wohnen ist dabei das Konzept.

Insgesamt 87 Wohnungen sind dort bis zum Frühjahr 2018 bezugsfertig. „Die Wohnungseigentümer oder Mieter versorgen sich in ihren Wohnungen selbst und können dabei aus einem ambulanten und sozialen Leistungsangebot wählen, was zu ihrem aktuellen Lebensstil passt“, heißt es im Konzept, das das Senioren- und Therapiezentrum Helsa vorgestellt hat.

Dabei gibt es Wohnungen für unterschiedliche Ansprüche: So werden neben den 35 barrierefreien Eigentumswohnungen (Haus 3), die sich auf einem separaten und grundbuchlich getrennten Grundstück befinden- insgesamt 52 barrierefreie Mietwohnungen (Häuser 1+2), die zwischen 46 und 81 Quadratmetern groß sind, errichtet.

Zusätzlich entstehen 25 barrierefreie Wohnungen für häusliche Intensivpflege. Die drei Häuser sind untereinander durch geschlossene Verbindungsbauten erreichbar. Zudem ist eine Brücke, die zum gegenüberliegenden Seniorenzentrum führen soll, vorgesehen. Für die Fahrzeuge der Bewohner sind Tiefgaragenstellplätze eingeplant, die über Fahrstühle erreichbar sind.

Die Fachpraxis ist nebenan

In dem Gebäudekomplex ist zudem eine Facharztpraxis (hausärztlicher Internist und Palliativmediziner) sowie Praxen für Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie vorgesehen. Das Projekt selbst biete für die Bewohner maximale Flexibilität, da man sich vollkommen unabhängig vom Senioren- und Therapiezentrum versorgen kann oder deren Angebote teilweise oder ganz in Anspruch nimmt.

Man kann somit alles seinen jeweiligen Lebensverhältnissen anpassen, die sich im Lauf eines Lebens ergeben. Die Preise für die Eigentumswohnungen in „Haus 3“ liegen zwischen 143.000 und 280.000 Euro, je nach Lage und Größe. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie von Jutta Bauer, Senioren- und Therapiezentrum Helsa, Föbelstraße 6, 34298 Helsa, S 05605/8080, heimleitung@haus-helsa.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Glyphosat-Ausstieg jetzt: Bürger demonstrieren in Eschwege

Gemeinsam mit dem BUND forderten Eschweger Bürger den Ausstieg bei der Verwendung des umstrittenen Pflanzengifts.
Glyphosat-Ausstieg jetzt: Bürger demonstrieren in Eschwege

Matthias-Kaufmann-Stiftung rettet seit 25 Jahren Leben

Matthias-Kaufmann-Stiftung feiert am Freitag Jubiläum
Matthias-Kaufmann-Stiftung rettet seit 25 Jahren Leben

Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr entfachte der Brand im Erdgeschoss des Gebäudes in Niederdünzebach und dehnte sich auf das gesamte Haus aus. Der Sachschaden wird …
Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Dank des Eigenengagements der Bürger, die sich zum Verein für Denkmalpflege zusammenschlossen steht das Gebäude im Ortskern schon wieder gut da.
Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.