Sontra: Pole mit 2,5 Promille aus dem Verkehr gezogen

Außerdem: 28-Jähriger pöbelt erst Kneipengäste an und uriniert dann in Ausnüchterungszelle 

Eschwege: Das meldete die Polizeidirektion Werra-Meißner:

Wildunfall

Weißenborn. Am Freitag, 10. Januar, gegen 17 Uhr kollidierte auf der L 3300 bei Weißenborn eine 48-jährige Pkw-Fahrerin aus Weißenborn mit einem Reh. Das Tier wurden durch den Unfall getötet. Der Sachschaden am Pkw wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

----------

Betrunkener Kneipengast

Eschwege. Am Freitag, 10. Januar, gegen 21.15 Uhr pöbelte ein polizeibekannter 28-jähriger Mann aus Eschwege in einer Gaststätte in Eschwege mehrere Gäste an und wurde von diesen schließlich vor die Tür gesetzt.

Aufgrund seines Alkoholisierungsgrades versuchte er sich anschließend mit Altpapier eine Zigarette anzuzünden.

Er wurde zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam verbracht, wo er die Nacht über verbrachte. Hier urinierte der Mann noch provokativ in seine Zelle.

----------

Trunkenheitsfahrt

Sontra. Am Freitag, 10. Januar, gegen 21.15 Uhr befuhr ein 37-jähriger polnischer Staatsangehöriger die B 400 mit einem Fiat Ducato, obwohl er aufgrund des Genusses alkoholischer Getränke nicht mehr dazu in der Lage war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,5 Promille. Eine Blutentnahme wurde im Kreiskrankenhaus Eschwege durchgeführt. Weiterhin wurde eine Sicherheitsleistung der Staatsanwaltschaft angeordnet, da der Beschuldigte in Holland lebt.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa(Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Gardeniser: Witzenhausen und Europa entwickeln ein neues Berufsbild

Das neue Berufsbild, das unter anderem an der Uni Witzenhausen entwickelt wird, soll dem urbanen Gärtnern Struktur und Professionalität geben.
Der Gardeniser: Witzenhausen und Europa entwickeln ein neues Berufsbild

Hessische Justizministerin überzeugt sich von der Arbeit der Wanfrieder Bürgergruppe

Die Bürgergruppe für die Erhaltung historischer Bausubstanz in Wanfried hat seit 2006 insgesamt 65 Häuser vermittelt. Nun besuchte Eva Kühne-Hörmann, die hessische …
Hessische Justizministerin überzeugt sich von der Arbeit der Wanfrieder Bürgergruppe

Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Ehrenamtliches Engagement wird beim Wanfrieder Bürgerschaftspreis ausgezeichnet.
Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Wegen Exhibitionismus ermittelt die Kripo der Polizeidirektion Werra-Meißner nachdem am 23. Januar ein Mann gegenüber vom Bahnhof Reichensachsen die "Hose …
Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.