Bad Sooden-Allendorf: Junge findet 100-Euro-Geldschein und gibt ihn bei der Polizei ab

Ein Junge fand einen 100-Euro-Schein und brachte ihn zur Polizei. Dort meldete sich die Besitzerin

Bad Sooden-Allendorf. Auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in Bad Sooden-Allendorf hat am Samstagnachmittag ein Junge einen 100-Euro-Schein gefunden. Gegen ca. 16.00 Uhr fand er den Schein nahe der Einkaufswagen, sein Besitzer war weit und breit nicht zu sehen.

Zusammen mit seinem Vater lieferte der junge Mann den Geldschein schließlich ordnungsgemäß auf der Polizeistation in Eschwege ab.

Gegen 17.45 Uhr meldete sich dann bei der Polizei in Eschwege eine Frau aus Bad Sooden-Allendorf, die den Verlust eines 100 Euro-Scheins auf dem Parkplatz des besagten Marktes zur Anzeige brachte.

Aufgrund des jungen, ehrlichen, Finders wird der vermeintlichen Verliererin der Geldschein wohl wieder zugeführt werden können.

Rubriklistenbild: © Karsten Knödl

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Zukunftsdialog: Ideen für Großalmerode

Jeder Bürger soll seine Ideen einbringen, wie Großalmerodes Zukunft gestaltet werden soll
Zukunftsdialog: Ideen für Großalmerode

Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

Hessisch Lichtenau bekommt einen größeren Regelkindergarten und einen Waldkindergarten
Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

„hörmal im Denkmal" in Witzenhausen: Im Interview mit der Mit-Organisatorin

Mit-Organisatorin von „hörmal im Denkmal" Gardis von Gersdorff erklärt, wie es zur Veranstaltung kam und auf welche Musik sich die Gäste im Klosterinnenhof freuen können.
„hörmal im Denkmal" in Witzenhausen: Im Interview mit der Mit-Organisatorin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.