Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus

+
Zahlreiche Sportler wurden vergangene Woche im Hochzeitshaus für ihre Leistungen ausgezeichnet.

Gute Stimmung herrschte am Donnerstagabend im Saal des Hochzeitshauses, wo die Stadt Bad Sooden-Allendorf ihre alljährliche Sportlerehrung veranstaltete.

Bad Sooden-Allendorf. Zahlreiche Frauen, Männer, Mädchen und Jungen waren gekommen, um sich für ihre im vergangenen Jahr erbrachten herausragenden sportlichen Leistungen feiern zu lassen - von der Hessischen Hallenmeisterin W14 im Sprint über den Hessischen Vizemeister U 16 über 80 Meter Hürdenlauf bis zum Deutschen Meister in Karate und diversen weiteren vorderen Platzierungen auf Bezirks- und Kreisebene reichte die Palette.

„Um so große Erfolge im Sport zu erzielen, muss man einiges leisten“, betonte Bürgermeister Frank Hix, der die Ehrung zusammen mit Stadtverordnetenvorsteherin Silvia Börner, Stadtrat Günter Leis, dem Vorsitzenden des Sozialausschusses Reinhard Steinfeld und dem Vorsitzenden des Sportkreises Werra-Meißner Dr. Jörg Möller vornahm. Mit Fleiß, Ausdauer und einem Ziel vor Augen hätten die Sportler im vergangenen Jahr Großes vollbracht, so Hix, der auch den Teamgeist in den einzelnen Mannschaften lobte. All das mache einen guten Sportler aus. „Dies ist heute nicht mehr selbstverständlich und deshalb besonders anerkennenswert”, lobte der Bürgermeister die Leistungen der Sportler.

Iosef Ureche wurde unter anderem Bezirksmeister der U 7 im Tennisbezirk Nordhessen.

Lob für ihre Engagements und Leistungen gab es auch von Möller. Der Vorsitzende des Sportkreises Werra-Meißner betonte die Vorbildfunktion der Sportler: Durch ihre Leistungen würden sie Andere für den Sport begeistern und mitreißen. Neben zahlreichen Bronze- und Silberurkunden hatte Bürgermeister Hix an diesem Abend auch zwei Goldauszeichnungen zu überreichen. Eine Goldurkunde für seine Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft erhielt Marlon Henze der Karateka vom Ken Budo Heiligenstadt holte bei der Deutschen Meisterschaft in Klasse U 16 bis 57 Kilogramm den ersten Platz ebenso wie bei den Landesmeisterschaften im Team.

In einer Sonderkategorie für besondere Leistungen im und um den Sport wurde Claudia Vogeley vom TSG Bad Sooden-Allendorf mit einen Goldmedaille ausgezeichnet. Die 57-Jährige ist seit 1986 Mitglied in der TSG Handballabteilung. Sie war Spielerin der 2. Damenmannschaft und von 1987 bis 1997 Betreuerin der 1. Damenmannschaft. Von 1988 bis 1994 sowie von 1997 bis 2004 war sie Frauenwartin und seit 2009 ist sie Hallenkassiererin.

Die geehrten Sportlerinnen und Sportler

Gold: Marlon Henze (Karate).

Silber: Amine Labdi (Speerwurf), Caroline Schlung (Sprint, Weitsprung), Josefine Geiß (Stabhochsprung), Amelie Wachsmuth (Lauf, Hürdensprint), Colin Ansorge (Hürdenlauf), Schulmannschaft U18 Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik mit Philip Hennemuth, Jordan Redmann, Colin Ansorge, Hendrik Barth,Thomas Berger, Luis Friege, Marvin Greiling, Ben Kenter, Marvin Hundt und Henrik Rose, Alexander Kireew (Karate).

Bronze: Philip Hennemuth (Sprint), Bastian Hennmuth (Kugelstoßen), Mika Weidner (Lauf), Paul Hilbert (Lauf), Michael Neuenroth (Mehrkampf, Wurf), Matthis Wulf (Mehrkampf, Wurf), Iosef Ureche (Tennis), Sprintstaffel männlich U 14 mit Jonas Neuenroth, Mika Weidner, Jan Luca Reinardt und Louis Hüge, Sprintstaffel männlich U 20 mit Mattis Wulf, Hendrik Barth, Jacob Geiß und Philip Hennemuth, Schulmannschaft U14 Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik mit Jan-Luca Reinhardt, Paulina Plattner, Anna Hobert, Mika Weidner, Aaron Wesche, Louis Hüge, Jonas Neuenroth, Aileen Paschke, Antonia Meister, Zara Hubatsch, Jan Tschense und Josefine Geiß, Schulmannschaft U16 Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik mit Colin Ansorge, Leon Gress, MaxSpeck, Christian Kanngießer, Marius Schlung, Dominik Hardt, Moritz Kleeberg und Michael Neuenroth, Tischtennis-Mannschaft TSG Bad Sooden-Allendorf mit Helga Wagner, Jochen Finger, Christoph Hartung und Alexander Luckhardt, Handball-Damenmannschaft TSG Bad Sooden-Allendorf mit Anna Schubert, Franziska Wehr, Franziska Krengel, Luisa Krengel, Ira Kienzl, Marina Lindenthal, Paula Brack, Heidi Gennermann, Xenia Riehm, Kirsten Scharff, Kim Rademacherr, Magdalena Vogeley, Stephie Hilmes, Hanna Schley, Melissa Scharf, Julia Fricke, Tabea Schluckebier, Pia Bierent, Sabrina Zieß, Katharina Gerks, Marie Logemann, Mariella Vogeley, Mandy Lindenthal, Emmily Kobusch und Anne Stark, Tennisclub Herren 60 mit Hermann Hottenroth, Rainer Cziharz, Edgar Bleyer, Günter Roselieb, Stefan Gerbig, Harald Krones, Hartmut Sandmüller, Hans Jürgen Markolf und Hans Jürgen Germerodt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Woche der Witzenhäuser startet am Samstag mit Fairem Frühstück

Seit fünf Jahren bereichert die Woche der Witzenhäuser das kulturelle Programm in der Kirschenstadt. Am kommenden Samstag ist es soweit: Die Woche der Witzenhäuser steht …
Woche der Witzenhäuser startet am Samstag mit Fairem Frühstück

"Komm ins Herz"- Konzert im Witzenhäuser Rathaussaal

Zu einem besonderen und bislang einmalige Konzert laden die Gleichstellungsbeauftragte des Werra-Meißner-Kreises, Thekla Rotermund-Capar, und Katja Eggert, Beauftragte …
"Komm ins Herz"- Konzert im Witzenhäuser Rathaussaal

Ab morgen ist die Bundesstraße zwischen Reichensachsen und Eschwege tageweise gesperrt

Die Bundesstraße muss zwischen dem 25. und 29. April voll gesperrt werden. Grund sind die Arbeiten an der Heubergbrücke in Eschwege.
Ab morgen ist die Bundesstraße zwischen Reichensachsen und Eschwege tageweise gesperrt

Die B 27 ist derzeit bei Ellershausen gesperrt: Lkw soll auf Traktor aufgefahren sein

Bei einem Auffahrunfall auf der B 27 bei Bad Sooden-Allendorf/Ellershausen wurde der Fahrer eines Traktors verletzt, als ein Lkw auf sein Fahrzeug auffuhr und es zum …
Die B 27 ist derzeit bei Ellershausen gesperrt: Lkw soll auf Traktor aufgefahren sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.