SPD-Delegierte aus dem Werra-Meißner-Kreis wählten Martin Schulz

+
(V.li.) Karl Montag (Eschwege), Christa Angerhausen (Wehretal) und Thomas Eckhardt (Sontra) vertraten den SPD-Bezirk Hessen-Nord als Delegierte auf dem Bundesparteitag der SPD in Berlin.

Unter den 605 Delegierten auf dem Bundesparteitag der SPD waren auch drei Vertreter aus dem Werra-Meißner-Kreis. Sie waren "überwältigt" von der Stimmung.

Werra-Meißner. Mit 100 Prozent Zustimmung bei der Wahl zum Vorsitzenden der SPD hat Martin Schulz auf dem Bundesparteitag der Sozialdemokraten in Berlin am Wochenende ein historisches Ergebnis eingefahren. Mit dabei waren auch drei Delegierte aus dem Werra-Meißner-Kreis: Christa Angerhausen (Wehretal), Thomas Eckhardt (Sontra) und Karl Montag (Eschwege) vertraten den SPD-Bezirk Hessen-Nord.

"Wir waren überwältigt von der Stimmung, der Inszenierung und dem 100-prozentigen Ergebnis für Martin Schulz“, fasste Karl Montag die Eindrücke zusammen. Im ICE auf dem Weg nach Berlin trafen die drei unter anderem auf den ehemaligen Bundesfinanzminister Hans Eichel (Kassel) und den Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann (Göttingen).

In seiner Abschiedsrede als Vorsitzender bezeichnete Sigmar Gabriel den Wechsel an der Parteispitze als „den erfreulichsten und optimistischsten, den die SPD jemals erlebt hat“. Sein Nachfolger Martin Schulz zeigte in seiner gut einstündigen Rede Eckpfeiler des noch in Arbeit befindlichen Wahlkampfprogramms auf, darunter das Recht auf einen Ganztagsschulplatz und gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni.

„Dies war ein einmaliges Parteiereignis, von dem wir hoffentlich viel in den Werra-Meißner-Kreis übertragen können“, waren sich die drei Delegierten einig. Sie hoffen, dass es jetzt auch im Werra-Meißner-Kreis viele neue Parteieintritte geben wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Selbsthilfegruppe für Parkinson-Patienten in der Gründungsphase

Interessenten für die Parkinson-Selbsthilfegruppe können sich jetzt bei der Kontaktstelle melden.
Selbsthilfegruppe für Parkinson-Patienten in der Gründungsphase

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: 80 Leitpfosten rausgerissen

Unbekannte Täter machten sich an circa 80 Leitpfosten zwischen Ellingerode und Roßbach zu schaffen.
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: 80 Leitpfosten rausgerissen

Info-Veranstaltung in Wanfried- Das Leben mit Medien

Am "Safer Internet Day" informierte das Mediennetzwerk in Wanfried über die richtige Nutzung von Smartphone und Co.
Info-Veranstaltung in Wanfried- Das Leben mit Medien

Eschweger Stadtverordnete tagten erstmals in diesem Jahr

Eschweger Stadtverordnetenversammlung beriet über vielfältige Themen
Eschweger Stadtverordnete tagten erstmals in diesem Jahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.