Vor Weihnachten 11.000 Euro Unterstützung für 210 bedürftige Familien in Eschwege

+
Bürgermeister Alexander Heppe, der erste Polizei Hauptkommissar Axel Gröbner, Hartmut Adam und Polizeihauptkommissar Ralf Germeroth freuen sich über die hohen Einnnahmen bei Wohltätigkeitskonzert.

Eschwege. Einen Scheck in Höhe von rund 6.200 Euro konnten Polizei Hauptkommissar Ralf Germerodt und der Erste Polizei Hauptkommissar Axel Gröbner den Verantwortlichen der Stadt Eschwege, Bürgermeister Alexander Heppe und Fachbereichsleiter Hartmut Adam, übergeben. Der Verkauf der Eintrittskarten für das 63. Wohltätigkeitskonzert der Bundespolizei am zweiten Adventswochenende hatte diese stattliche Summe ergeben.  Die Stadt Eschwege stockt den Betrag um rund 5.000 Euro auf. Mit insgesamt 11.000 Euro können 210 bedürftige Eschweger Familien mit kleinen Kindern vor dem Weihnachtsfest unterstützt werden.

"Tolle Sache"

„Es ist eine tolle Sache in der Vorweihnachtszeit an Bedürftige zu denken und ihnen etwas zukommen zu lassen, da machen wir jedes Jahr gerne mit. Wir können uns präsentieren und der Stadt etwas zurück geben“, fasste es Polizei Hauptkommissar Gröbner zusammen. Hartmut Adam lobte die Zusammenarbeit mit der Bundespolizei. „Bei der Vorbereitung und Durchführung ist die Bundespolizei ein toller Partner.“ Familien mit kleinen Kindern und Alleinerziehende, die Sozialleistungen erhalten, bekommen unbürokratisch eine Unterstützung. Je nach Anzahl der Kinder, die im Haushalt leben, sind es zwischen 30 und 100 Euro.

50.000 Euro Spenden in 10 Jahren

In den letzten zehn Jahren kam durch die Konzerte der Bundespolizei eine Summe von etwa 50.000 Euro zusammen, die an Familien in Eschwege weiter gegeben werden konnten. Die Organisatoren haben schon den Termin für das nächste Konzert. Bitte vormerken, das 64. Wohltätigkeitskonzert der Bundespolizei findet am 8. Dezember 2018 in der Stadthalle statt, natürlich mit dem Bundespolzeiorchester Hannover. (esb)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Ein alkoholisierter Mann verletzt Polizisten mit Tritten und einem Teppichmesser.
59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.