Sperrung bei Großalmerode wird schon Mittwoch aufgehoben

+
Die Bundesstraße 451 bei Großalmerode bleibt noch bis Donnerstag gesperrt. Foto: Horn

Die große Hitze der vergangenen Woche hat die Freigabe der Bundesstraße bei Großalmerode verzögert

Großalmerode. Die Bundesstraße 451 bei Großalmerode sollte eigentlich schon diese Woche für den Verkehr freigegeben werden. Doch aufgrund der großen Hitze der vergangenen Woche konnte laut Hessen Mobil der Asphalt nicht rechtzeitig auskühlen. Die Strecke soll schon am Mittwochabend für den Verkehr freigegeben werden. Zuvor hieß es, dass die Freigabe erst am Donnerstag erfolgen soll.  Bis zur Freigabe muss auch weiterhin die Umleitung über Uengsterode, Laudenbach und Rommerode genutzt werden. (Dieser Artikel wurde überarbeitet)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Ein alkoholisierter Mann verletzt Polizisten mit Tritten und einem Teppichmesser.
59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.