Spielmannszug der Pestalozzi-Schule erhielt neue Instrumente

+
Der Spielmannszug hat dank der Spende der Matthias-Kaufmann-Stiftung wieder neue Instrumente.

Dank der Matthias-Kaufmann-Stiftung und dem Förderverein der Pestalozzi-Schule kann der Spielmannszug wieder auf neuen Instrumenten spielen.

Eschwege. Fritz Kaufmann von der Matthias-Kaufmann-Stiftung aus Hessisch Lichtenau sponserte dringend benötigte Trommeln und Lyren an den seit 2008 bestehenden Spielmannszug der Pestalozzischule. Mit strahlender Freude und großer Begeisterung bedankten sich die Kinder mit einer kleinen Vorführung.

Spielmannszug begann mit geleasten Instrumenten

Mit Fördergeldern der Initiative „Kinder für Nordhessen" und in Kooperation mit der Musikschule Eschwege konnten die Kinder auf geleasten Instrumenten ihre Fertigkeiten entwickeln, mussten die Instrumente im letzten Sommer jedoch wieder zurückgeben. Torsten Horn von der Musikschule, der neben den Instrumenten auch seinen personellen Einsatz im Unterrichten der Kinder gab, musste dies aus zeitlichen Instrumenten aufgeben. So wendete sich Helga Hollstein, die Vorsitzende des Fördervereins, an die Matthias-Kaufmann Stiftung und erhielt für den Verein 1.000 Euro. Die restliche Finanzierung bis zur Höhe von 1.500 Euro konnte aus anderen Mitteln des Fördervereins übernommen werden. „Wir sind dem Förderverein und der Matthias-Kaufmann-Stiftung sehr dankbar. Ohne sie gäbe es den Spielmannszug der Pestalozzischule nicht mehr", so Schulleiterin Bärbel Schuhmann-Nolte.

Eine kleine Privatvorführung für den Sponsor der neuen Instrumente: (v.li.) Kinder des Spielmannszuges mit Schulleiterin Bärbel Schuhmann-Nolte, Fritz Kaufmann und Helga Hollstein vom Förderverein.

Unter Leitung von Claudia Altmann und Martin Heldmann, der als Trommelprofi hinzugewonnen werden konnte, üben zurzeit 22 Mädchen und Jungen von der Klasse 2 bis 10 einmal wöchentlich auf Parade- und Basstrommeln sowie Lyren. Zweimal spielte der Spielmannszug bereits im Festumzug des Johannisfestes, bei Einschulungs- und Weihnachtsfeiern. Auch Fritz Kaufmann konnte sich nun vom Können der Schüler, unter anderem mit „Drei Chinesen auf dem Kontrabass" und „Carnaval de Paris" überzeugen. „Ich bin ganz begeistert davon, mit wie viel Elan die jungen Leute dabei sind", so der Stiftungsvorsitzende. Anschließend konnten sich sowohl Schüler als auch Förderer beim, vom Hauswirtschaftskurs der Schule, bereitgestellten Buffet stärken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Tischlerei in Germerode - 3.000 Euro Stehlschaden

Unbekannte sind in eine Tischlerei eingestiegen und haben Sägen und Akkuschrauber gestohlen.
Einbruch in Tischlerei in Germerode - 3.000 Euro Stehlschaden

4. Schnullerbaumfest in Hessisch Lichtenau

30 Kinder haben sich schon von ihrem geliebten Schnuller verabschiedet. wer möchte, kann noch bis 17 Uhr vorbeischauen
4. Schnullerbaumfest in Hessisch Lichtenau

Landratswahl 2017 im Werra-Meißner Kreis - Interview mit Stefan Reuß

Im Werra-Meißner-Kreis tritt nur der amtierende Landrat zur Landratswahl an, wir sprachen mit Stefan Reuß über zukünftige Ziele und die vergangenen zwölf Jahre
Landratswahl 2017 im Werra-Meißner Kreis - Interview mit Stefan Reuß

Orthopädische Klinik verfügt über neues MRT mit mehr Platz für Patienten

An der Orthopädischen Klinik in Hessisch Lichtenau haben die Patienten künftig mehr Platz im MRT und müssen weniger Lärm fürchten
Orthopädische Klinik verfügt über neues MRT mit mehr Platz für Patienten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.