Sportgala 2016: Sportler für herausragende Leistungen geehrt

Horst Schott interviewt Tamara Lotz. Die Deutsche Meisterin in Karate zeigte mit ihrem Trainingspartner Stanislaw Littich Ausschnitte aus ihrem Training. Foto: Bennighof
+
Horst Schott interviewt Tamara Lotz. Die Deutsche Meisterin in Karate zeigte mit ihrem Trainingspartner Stanislaw Littich Ausschnitte aus ihrem Training. Foto: Bennighof

Bei der Sportlerehrung 2016 wurden Mannschaften und Einzelsportler aus dem Werra-Meißner-Kreis für herausragende Leistungen ausgezeichnet.

Von ELISABETH BENNIGHOF

Werra-Meißner. Auch in diesem Jahr hat die Sportjury aus einer Vielzahl von Vorschlägen Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis für den Sportehrentag ausgewählt. In der Aula des Oberstufengymnasiums fand am Freitag die Feierstunde statt.

Eröffnet wurde der Abend durch die Hausherrin, der Schulleiterin des Oberstufengymnasiums Margret Schulz-Bödicker. Sie begrüßte nicht nur alle Sportler sondern auch den Landrat Stefan Reuß, den Landtagsabgeordneten Dirk Landau, die Bürgermeister von Meinhard, Gerhold Brill, Herleshausen, Burkhard Scheld, und Wehretal, Jochen Kistner. Sie dankte in ihrer Rede den Übungsleitern und Trainern. "Im Sport kann man viel lernen - auch wie man Niederlagen verarbeitet. Das sind wichtige Dinge, die man auch in der Schule braucht", erklärte sie.

Landrat Stefan Reuß ehrte die Sportler zusammen mit dem Sportkreis-Vorsitzenden Siegfried Finkhäuser und Jugendwart Kai Alsdorf. Finkhäuser stellte die Wichtigkeit des Sports heraus und sagte: "Dankeschön, dass es so eine große Sportfamilie im Werra-Meißner-Kreis gibt."

Moderiert wurde die Veranstaltung von Horst Schott, der auch das Interview mit dem Ehrengast, der Siebenkämpferin und Olympiateilnehmerin Carolin Schäfer, führte. Sie schilderte ihre Erfahrungen als Profisportlerin. Sie forderte die jugendlichen Nachwuchssportler auf: "Wenn ihr das wirklich gern macht, dann haltet daran fest, habt einen Traum wie Olympia und versucht alles, damit ihr euch später nicht sagen müsst, was wäre wenn."

In einem Show-Block zeigte Tamara Lotz, die Deutsche Meisterin in Karate, die auch zu den ausgezeichneten Sportlerinnen zählt, zusammen mit ihrem Trainingspartner Stanislaw Littich eindrucksvolle Ausschnitte aus ihrem Training.

Musikalisch umrahmte die Band "Backyard is Burning" den Abend, und nach den Ehrungen und in der Pause konnten sich Sportler, Familienangehörige und Freunde austauschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Lage gut, Aussicht gedämpft
Kassel

Lage gut, Aussicht gedämpft

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2021: Energie- und Rohstoffpreise größtes Risiko
Lage gut, Aussicht gedämpft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.