Stabübergabe im Rathaus Neu-Eichenberg: Jens Wilhelm ist neuer Bürgermeister

+
Ilona Rhode-Erfurth übergab ihrem Amtsnachfolger Jens Wilhelm die Ernennungsurkunde.

Vor eineinhalb Wochen kam die Gemeindevertretung zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen. Für Bürgermeisterin Ilona Rohde-Erfurth ein ganz besonderer Termin: Nach sechs Jahren Amtszeit wurde die 57-jährige SPD-Politikerin aus ihrem Amt als hauptamtliche Bürgermeisterin verabschiedet. Ihre Position übernimmt nun Jens Wilhelm (SPD).

Neu-Eichenberg. Ende Januar wurde der Polizeibeamte mit einer klaren Mehrheit von knapp 61 Prozent zum neuen Bürgermeister von Neu-Eichenberg gewählt. Nun wurde er nun im Rahmen der Gemeindeversammlung vor großem Publikum von der Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Rabea Weiser, verpflichtet. Zu den Gästen in den bis auf den letzten Platz gefülllten Reihen im Neu-Eichenberger Gasthaus Waldmann zählten unter anderen auch Landrat Stefan Reuß, Berkatals Bürgermeister Friedel Lenze als Sprecher der Bürgermeister im Kreis, Polizeidirektor Thomas Beck und Gemeindebrandinspektor Frank Burhenne.

Als neuer Bürgermeister möchte Wilhelm auf Teamarbeit und Gemeinschaft setzen und die Arbeit von Rhode-Erfurth fortsetzen, wie er in seiner Antrittsrede betonte. Die Gemeinde sei in einem guten Zustand, betonte der Neue in Richtung seiner Vorgängerin und dankte ihr für ihr Engagement. Auf ihn warten nun neue kleine und große Herausforderungen, denen er sich gerne stellen wolle, so Wilhelm weiter. „Ich hoffe, die Erwartungen, die in mich gesetzt werden, zu erfüllen und das große Vertrauen, das in mich mit der Wahl gesetzt wurde, rechtfertigen zu können.“ Es sei offen für Neues, betonte Wilhelm, der ab dem 1. Juli die Geschicke der Gemeinde lenken wird, und wolle sich als Bürgermeister mit jedem Anliegen auseinandersetzen, egal von wem es kommt. Hauptsache, es liegt im Sinne der Gemeinde.

„Viel Rückhalt und Unterstützung“ für seine Arbeit wünschte Ilona Rhode-Erfurth ihrem Amtsnachfolger, nachdem sie sich zuvor in ihrer Abschiedsrede bei all ihren Unterstützern in den vergangenen sechs Jahren herzlich bedankt hatte. Sie wünsche sich für die Zukunft, dass es für Neu-Eichenberg weiter aufwärts gehe und die Gemeinde lebenswert bleibe.

Rhode-Erfurth selbst hatte sich sechs Jahre lang oder – wie die Vorsitzende der Gemeindeverwaltung Rabea Weiser es zusammenfasste – in über 12.000 Stunden Arbeit als Bürgermeisterin um das Wohl ihrer Gemeinde mit Herzblut gekümmert und diese, wie der Landrat betonte, auch in schweren Zeiten der Finanzkrise vorangebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Verletztes Kitz auf Straße getötet: Tierschützerin zeigt Jäger an
Kassel

Verletztes Kitz auf Straße getötet: Tierschützerin zeigt Jäger an

Tierschützer wollten ein nachts gefundenes Rehkitz zum Tierarzt bringen, ein vorbeikommender Jäger soll dem Tier die Kehle durchschnitten haben.
Verletztes Kitz auf Straße getötet: Tierschützerin zeigt Jäger an
Sorgenfalle Brexit: Formel 1 trifft EU-Austritt ins Herz
Sport-Mix

Sorgenfalle Brexit: Formel 1 trifft EU-Austritt ins Herz

Wenn das britische Parlament am Mittwoch wieder über weitere Schritte im Brexit-Prozess abstimmt, fiebert auch die Formel 1 mit. Ein ungeregelter EU-Austritt würde das …
Sorgenfalle Brexit: Formel 1 trifft EU-Austritt ins Herz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.