Stadtbusverkehr in Bad Sooden-Allendorf gesichert

+
In der vergangenen Woche konnte der neue Vertrag für die nächsten acht Jahre unterzeichnet werden.

Für die nächsten acht Jahren wurde in der vergangenen Woche der Vertrag in der Badestadt unterschrieben.

Bad Sooden-Allendorf. Auch in den nächsten acht Jahren wird es in Bad Sooden-Allendorf einen Stadtbus geben. In der vergangenen Woche konnte Bürgermeister Frank Hix, gemeinsam mit Horst Pipper, Geschäftsführer der Nahverkehrsgesellschaft Werra-Meißner, Wolfgang Brundig zur Vertragsunterschrift begrüßen. „Wir sind froh, dass wir weiterhin mit einem heimischen Unternehmen zusammenarbeiten können. Die Ausschreibung war Europaweit, da hätte auch ein anderer den Zuschlag erhalten können“, freut sich Pipper. Brundig Reisen aus Witzenhausen wird so für die nächsten Jahre für den Transport in der Badestadt zuständig sein. „Der Stadtbus ist nicht nur für die Gäste in der Stadt eine wichtige Einrichtung, sondern auch für den Zuzug sehr wichtig. Der Stadtbus ist ein attraktives Angebot für Familien und Senioren“, ist auch Bürgermeister Frank Hix froh.

In Kraft tritt der Vertrag am 10. Dezember, für die Fahrgäste wird sich aber nichts ändern. Alle Linien im Fahrplan bleiben gleich. Kleinere Änderungen können allerdings durch Baustellen auftreten. „Das versuchen wir natürlich so gering wie möglich zu halten, aber bessere Straßen sind ja für alle gut“, erklärt Pipper. Und auch Wolfgang Brundig versichert, dass alle unbemerkt über die Bühne gehen wird, „Auch die Busse bleiben die gleichen“.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Demonstration auf dem Witzenhäuser Marktplatz gegen die Abschiebung eines Syrers

Auf dem Marktplatz in Witzenhausen versammelten sich die Demonstranten, um gegen die versuchte Abschiebung eines Syrers zu protestieren.
Demonstration auf dem Witzenhäuser Marktplatz gegen die Abschiebung eines Syrers

Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Bei der Festnahme eines syrischen Staatsangehörigen aus Witzenhausen kam es zu erheblichen Protesten.
Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Die Kreisverwaltung sucht für mehrere Tier neue Besitzer. Die Tiere wurden aus Tierschutzgründen den bisherigen Besitzern weggenommen.
Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Zwei neue touristische Hinweisschilder sind entlang der A44 angebracht worden. Vor dem Tunnel Schulberg und vor der Abfahrt Walburg weisen sie nun auf die Heimat der …
Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.