Stadtmauer in Allendorf eingestürzt

+

Neues von der eingestürzten Stadtmauer in Bad Sooden-Allendorf - Bauamt erläutert weitere Vorgehensweise

Bad Sooden-Allendorf. Plötzlich kullerten die Steine… Erdrutschartige Zustände: Am vergangenen Dienstagabend ist ein Teil der alten Stadtmauer in Bad Sooden-Allendorf oberhalb des Fischerstad des Ortsteils Allendorf abgestürzt.

Die Mauer ist auf eine Länge von 17 Metern eingestürzt; an dieser Stelle war das Bauwerk etwa 3,50 Meter hoch.Die Anwohner sind glücklicherweise mit dem Schrecken davon gekommen.

Am Montag begannen die Aufräumarbeiten mit die Lagerung der herabgefallenen Sandsteine für den Wiederaufbau und die Sicherung der Straße ,Hinter der Mauer’. "Diese Arbeiten werden noch vor den Feiertagen abgeschlossen sein", erläutert Friedhelm Eckhardt vom Bauamt der Stadt Bad Sooden-Allendorf.

Dass die fast 800 Jahre alte Mauer an dieser stelle instabil gewesen ist, war bereits länger bekannt. Seitens der Stadt wurden Vorsichtsmaßnahmen getroffen und die Mauer teilweise abgestützt. Auch war die Straße ,Fischestad’, die sich direkt an der Mauer befindet, gesperrt worden. Auch die Ursache des Einsturzes werde zur Zeit noch untersucht, so Eckhardt weiter.

"Die Kosten für die vorgenannten Arbeiten betragen rund 65.000 Euro", so Eckhardt weiter . Die weiteren Arbeiten an der Wiedererrichtung der historischen Stadtmauer würden kurzfristig ausgeschrieben. Der Beginn dieser Arbeiten sei für März 2016 geplant. Bis Anfang Juli 2016 soll die Maßnahme insgesamt fertiggestellt sein und beinhaltet auch die Reparatur des Stadtmauer-Stützpfeilers an einem nicht weit von der Unglückstelle entfernten Grundstück.

Es habe bisher noch keinen Einsturz der Stadtmauer in Allendorf gegeben, weiß Eckhardt.Immerhin hat sie sehr lange gehalten: Nachdem Allendorf im Jahre 1218 die Stadtrechte erhielt, wurde in den darauf folgenden Jahrzehnten die Errichtung der Stadtmauer und der Türme in Angriff genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr kam es nach einer anfänglichen mutmaßlichen Sachbeschädigung an einem Auto durch eine 56-Jährige aus Eschwege im Nachgang noch zu einem …
Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Gestern Nachmittag haben sich in der Günsteröder Straße in Hessisch Lichtenau zwei unbekannte, männliche Täter bei einem Wohnhaus als Heizungsmonteure ausgegeben und …
Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

In Fürstenhagen feierte man in der Mehrzweckhalle die große Galaprunksitzung des CCF
Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Anna Wicht wohnt seit einem Jahr in Reichensachsen. Am Donnerstag feierte die gebürtige Berlinerin mit ihrer Tochter, weiteren Verwandten und Freunden ihren 100. …
Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.