Stiftungen schenkten besondere Abwechslung für die Ferienspiele der Ambulanten Dienste Nordhessen

Bei der Spendenübergabe: v.li.) Gaby Ewert Fundraising-Referentin, Lichtenau e.V.), Roland Kleff Herbert und Margarete Schaub Stiftung), Sabine Menkel ADN), Astrid Bauer Gerhard-Fieseler-Stiftung), Karin Schlicht Sparda-Bank Hessen e.V.) und Sven Rückebeil Leiter der Ferienspiele, ADN).
+
Bei der Spendenübergabe: v.li.) Gaby Ewert Fundraising-Referentin, Lichtenau e.V.), Roland Kleff Herbert und Margarete Schaub Stiftung), Sabine Menkel ADN), Astrid Bauer Gerhard-Fieseler-Stiftung), Karin Schlicht Sparda-Bank Hessen e.V.) und Sven Rückebeil Leiter der Ferienspiele, ADN).

In Hessisch Lichtenau und Kassel konnten Kinder mit Behinderungen besondere Ferienspiele dank Spenden erleben

Fünf Stiftungen haben die Ferienspiele der Ambulanten Dienste Nordhessen gGmbH ADN) in Hessisch Lichtenau und Kassel mit insgesamt 11.500 Euro unterstützt. Die Ferienspiele der Ambulanten Dienste Nordhessen richten sich an Kinder und Jugendliche mit unterschiedlich schwerem Behinderungsgrad und gehören zum festen Angebot des Teilhabedienstes.

Mit den diesjährigen Sommerferienspielen wurde nach langem Lockdown ein abwechslungsreiches und spannendes Programm „Rund ums Pferd“ und „Wasser und Natur“ geboten. Unter besonderen Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen, erlebten die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern eine unterhaltsame Ferienwoche. In Hessisch Lichtenau drehte sich alles um das Pferd. Sieben Kinder hatten die Chance neben einem Besuch im Tierpark Germerode, mehr über die Tiere zu erfahren und diese auf dem Reiterhof Rolli auf Trab hautnah zu erleben. Mit elf Kindern ging es in Kassel beim Stand-Up-Paddling sportlich zu. Ein Besuch des Klangpfads Park Schönfeld mit anschließendem Floßbau aus Naturmaterialien brachte den Kindern die Natur näher.

„Es ist schön zu sehen, wie sich in den fünf Tagen eine Gruppendynamik einstellt und die Kinder über sich hinauswachsen und die Ferienspiele so zu einem schönen Erlebnis für alle werden lassen“, sagte der Leiter der Ferienspiele, Sven Rückebeil, bei der Spendenübergabe. Gaby Ewert, Fundraising-Referentin von Lichtenau e.V., hob hervor, dass dieses Angebot ohne die Unterstützung Dritter in dieser Form nicht angeboten werden könne und Bedankte sich bei den fünf Stiftungen - die Share Value Stiftung, Herbert und Margarete Schaub Stiftung, Brosche-Trapp-Stiftung, Gerhard-Fieseler-Stiftung und der Gewinn-Sparverein bei der Sparda-Bank Hessen e.V. - für die Mittel.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

17 Pflegefachkräfte haben Weiterbildung PalliativeCare absolviert
Markt Spiegel

17 Pflegefachkräfte haben Weiterbildung PalliativeCare absolviert

17 Teilnehmer der berufsbegleitenden Weiterbildung „Palliative Care für Pflegefachkräfte" haben ihren 160-stündigen Kurs erfolgreich beendet.
17 Pflegefachkräfte haben Weiterbildung PalliativeCare absolviert
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar
Markt Spiegel

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar
Wilke verlässt Sparkasse Werra-Meißner
Markt Spiegel

Wilke verlässt Sparkasse Werra-Meißner

Sparkassenvorstand ist zum Vorstandsvorsitzenden in Nienburg bestellt worden.
Wilke verlässt Sparkasse Werra-Meißner
Ehrenbrief für Andreas Hölzel, Hend Claus und Jürgen Gonnermann
Markt Spiegel

Ehrenbrief für Andreas Hölzel, Hend Claus und Jürgen Gonnermann

Andreas Hölzel, Hend Claus und Jürgen Gonnermann wurden in der Eschweger Stadtverordnetenversammlung mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet.
Ehrenbrief für Andreas Hölzel, Hend Claus und Jürgen Gonnermann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.